Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Volleyball: Zurück in den Alltag – Zugabe in der Sporthalle Burg Süd

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 28.02.2020 / 12:31 Uhr von Rolf Gädke
Der Burger VC 99 meisterte mit Erfolg die 2. Pokalrunde des VVSA am vergangenen Samstag und steht nach zwei großartigen Spielen im Finale am 19.April.

Nach dem Pokal-Highlight liegt der Fokus beim Volleyball Oberligisten Burger VC 99 wieder voll auf der Liga. In dieser gilt es hoch konzentriert zu Werke zu gehen, um den Abstand auf den Dritten zu halten.

Am Samstag biegt die Punktspielsaison in der Landesoberliga Herren in Sachsen-Anhalt auf die Schlussgerade ein.

Der Burger VC 99 bestreitet als Tabellenzweiter seinen vorletzten Heimspieltag der Saison als Zugabe in seinem „alten liebgewonnenen Wohnzimmer“ in der Volleyballhölle Burg Süd. Zu Gast ist der Tabellensiebte VC Bitterfeld Wolfen II. Trotz dieses Tabellenplatzes sollten die Burger Volleyballer am Samstag-nachmittag ihren Kontrahenten nicht unterschätzen. Die Vergleiche mit dem sympathischen Team aus Bitterfeld waren in der Vergangenheit immer spannend und definitiv keine Selbstläufer, haben sich die Burger Volleyballherren gegen die Bitterfelder eher schwergetan.

Bereits in Bitterfeld schrammte der Burger VC 99 im Hinspiel knapp an einer Niederlage vorbei. Die Burger Volleyballer brachten nur zwei Punkte (3:2) aus der Chemieregion mit nach Hause. Trainer und Spieler des Burger VC 99 werden dieses Rückspiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

Bei diesem Match morgen um 15 Uhr dürfen sich die Zuschauer sicherlich auf umkämpfte Spielzüge und einer spannenden Auseinandersetzung freuen. Auch in diesem Match ist der siebte Mann gefragt. Burger Fangemeinde, nur noch drei Spieltage, dann geht eine tolle Volleyballsaison des Burger VC 99 auch Dank eurer Unterstützung zu Ende. Also auf zur Schlussgeraden, die Volleyballhölle erwartet euch. Ab 14 Uhr sind die Türen zur besten Kaffeezeit geöffnet.

Mit einem Sieg würden die Burger Volleyballer ihren 2.Tabellenplatz untermauern und sich eine glänzende Ausgangsposition für das Saisonfinale verschaffen.

Bilder

Nico Pfeil - Mitte Angriff, Foto: Bianka Müller
Dieser Artikel wurde bereits 1.555 mal aufgerufen.

Werbung