Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Rehe verursachen Unfall

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 13.02.2020 / 14:01 von rp/pm

Heute Morgen hat es auf der Landstraße zwischen Ladeburg und Leitzkau einen Unfall gegeben.

Eine BMW-Fahrerin fuhr hinter einem Dodge. "Der Fahrer dieses Pkw hatte wegen vermeintlicher Rehe, die die Fahrbahn überquerten, eine Gefahrenbremsung gemacht, in deren Folge die BMW-Fahrerin nicht rechtzeitig bremsen konnte und auf den Vordermann auffuhr.," so die Polizei.

Dabei verletzten sich beide Fahrzeugführer leicht. Die Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Dieser Artikel wurde bereits 1754 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Polizei


Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


D.N. schrieb um 17:59 Uhr am 15.02.2020:

Hier meldet sich der geschädigte Fahrer des Dodge. Ich bitte Sie den Artikel zu korrigieren. Es erfolgte keine "Gefahrenbremsung" sondern eine langsame Verzögerung der Fahrgeschwindigkeit da die Rehe bereits von weitem zu erkennen waren (zumindest für die Verkehrsteilnehmer, welche die Augen auf die Straße beim Fahren gerichtet hatten).
Das Auffahren erfolgte erst einige Sekunden später, nachdem ich die Geschwindigkeit bereits vermindert hatte. Die Frau muss also vermutlich massiv abgelenkt gewesen sein (wodurch kann man jetzt nur mutmaßen aber man kann es sich sicherlich denken) und hat einen "Blindflug" bei voller Geschwindigkeit hingelegt und damit nicht nur erheblichen Sach- (oder eher Totalschaden) an meinem 3-Wochen alten Neuwagen hingelegt sondern auch noch dafür gesorgt, dass ich (und sie selber auch) Verletzungen davon getragen haben.