Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Handball- Spielbericht: Weihnachtspause kommt Fortschritt gelegen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.12.2019 / 17:09 von mz/pm

René Teßmann von der SG Fortschritt Burg fasst den Spieltag zusammen: "Mit einigen Blessuren und dem gewohnt schmalen Kader war für die Nordligahandballer der SG Fortschritt Burg beim VfB Klötze 07 nichts zu holen. Mit 22:31 (6:15) musste man sich den nun Tabellenzweiten geschlagen geben und beendet die Hinrunde trotzdem auf einem guten dritten Tabellenplatz.

„Wir haben über die gesamte Zeit nicht zu unserem Spiel gefunden. Die Abwehr war löchrig und im Angriff haben wir zu viele technische Fehler gemacht“, schätzt Trainer Hendrik Kurth die einseitige Partie ein.

Dabei begann die Partie für die Gäste vielversprechend. Nach sechs Minuten führte Fortschritt mit 4:2 und bis dahin sah man auch das gewohnte Spiel der Burger: eine gute Abwehr schnellem Umschaltspiel. Doch in der Folgezeit gelang den Gästen nichts mehr. Mit einem 5:0-Lauf drehten die Hausherren das Spiel zu ihren Gunsten. Fortschritt verpasste es selbst mit drei bis vier Toren in Führung zu gehen. Die technischen Fehler nutzte Klötze zwar nur bedingt aus, was aber zur 7:4-Führung (13.) ausreichte. Die Burger agierten komplett von der Rolle, was der VfB eiskalt bestrafte. Bis zur Halbzeit gelangen den Burgern nur noch magere zwei Tore und die Hausherren spielten ihr Spiel souverän runter. Leider war damit die Partie bereits zur Pause mit 15:6 entschieden.

In der zweiten Halbzeit waren die Burger dann stets bemüht, das Ergebnis im Rahmen zu halten, was zwar gelang, aber der Rückstand konnte auch nicht wesentlich verkleinert werden. Die Tore wechselten sich stetig ab, sodass ein 10-Tore-Rückstand für die Burger konstant auf der Anzeigetafel stand. Über die Stationen 22:12 (40.) und 28:18 (50.) plätscherte die Partie bis zum Endstand von 31:22 vor sich hin. Klötze wollte nicht mehr und die Burger konnten nicht mehr. So mussten sich die Burger nach einer desolaten ersten Halbzeit mit der verdienten 22:31-Niederlage zu Frieden geben.

Nun folgt eine längere Weihnachtspause, in der alle Blessuren und Verletzungen auskuriert werden können, um im neuen Jahr dann nochmal anzugreifen, um vielleicht sogar den dritten Tabellenplatz bis zum Ende der Saison zu behaupten," so Teßmann. Burg: Bünger, Cornelius, Wegner; Brückner (1), Teßmann (5), Wöhe (3), Sonnenberg (1), Weigel (1), Rößler, Fechner (5), Bleeck (6/3) Siebenmeter: Klötze 1/1 – 3/6 Burg; Zeitstrafen: Klötze 6 – 3 Burg

Dieser Artikel wurde bereits 116 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.