Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Baustart für umfangreiche Straßensanierung in Schönebeck

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 10.06.2019 / 17:03 von mz/pm

Morgen beginnen in Schönebeck (Salzlandkreis) die Vorbereitungen zur Fahrbahnsanierung der Landesstraße (L) 51. Die eigentlichen Bauarbeiten starten planmäßig zwei Wochen später (24.06.).

„Die vielbefahrene Ortsdurchfahrt wird in den nächsten anderthalb Jahren komplett erneuert“, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel in Magdeburg. In den ersten Abschnitt würden insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro investiert.

Von dem Geld wird zunächst die rund 1,2 Kilometer lange Strecke von der Bundesstraße (B) 246a bis zur Brücke über die Bahnanlagen (Calbesche Straße) ertüchtigt.

Im Zuge des gemeinschaftlichen Vorhabens von Land (rd. 1,4 Mio. EUR) und Stadt werden die alten Asphaltschichten abgefräst und anschließend neu aufgebaut. An der Kreuzung mit der Paul-Illhardt-Straße sind vorbereitende Arbeiten zur Installation einer neuen Ampelanlage geplant. Die Kosten für die ebenfalls vorgesehene Sanierung der straßenbegleitenden Gehwege trägt die Stadt Schönebeck (rd. 75.000 EUR).

Für diesen ersten von insgesamt drei Teilabschnitten ist eine Bauzeit von knapp vier Monaten veranschlagt (planmäßig bis 30.09.). Solange müssen Anlieger und Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen rechnen.

Um diese auf das notwendige Mindestmaß zu reduzieren und jederzeit die Erreichbarkeit des Einkaufsmarktes zu gewährleisten, sind jedoch mehrere Bauphasen geplant.

Dieser Artikel wurde bereits 116 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.