Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Mutiger & engagierter Feuerwehrnachwuchs: in 30 Meter über Burg „geschwebt“

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 25.05.2019 / 17:18 von mz

Was für ein Jubiläum! 50 Jahre gibt es nun schon die Jugendfeuerwehr in Burg. Diese Leistung wurde heute groß an der Feuerwehr und auf dem Schulplatz des Rolandgymnasiums gefeiert. Wir waren für euch dabei.

„Ich möchte anderen Menschen retten.
Es macht Spaß, das zu üben. Die viele Technik ist auch interessant. Man muss viele Dinge können,“ sagt der 14-jährige Domenic. Der Burger führte heute den Gästen und seiner Familie, die mächtig stolz auf ihn waren, die Arbeit bei der Feuerwehr und die Ausstattung der Fahrzeuge vor.

Auch die 17-jährige Pauline will künftig in die aktive Feuerwehr und zu Einsätzen ausrücken. Sie hat es begeistert, wie die Feuerwehr zu den verschiedenen Einsätzen ausrückt. Anderen Menschen zu helfen, steht für sie an oberster Stelle.

Für ganz Mutige ging es heute in dem „Feuerwehrkorb“, der sich auf einem Feuerwehrfahrzeug befindet mit einer quasi XXL ausklappbaren Leiter in 30 Meter Höhe. Dort hatte man einen großartigen Blick über die Stadt. Im Notfall können die Feuerwehrkameraden damit eingreifen, wenn zum Beispiel Personen aus einer brennenden Wohnung gerettet werden müssen.

Lars Timmermann und Matthias Lotsch, Jugendwarte bei der Jugendfeuerwehr Burg: „Wir übermitteln unser Wissen an die Jugendlichen,“ so Timmermann. Die Jugendfeuerwehr sucht noch Nachwuchs. Derzeit gehören 11 aktive Jugendliche zu der Jugendfeuerwehr. „Wir sind immer gern bereit neue Jugendliche aufzunehmen,“ sagte Timmermann heute weiter. Jeden Dienstag gibt es ein Treffen.

Auch in der Kinderfeuerwehr der Stadt Burg und in den Ortschaften steht der Feuerwehrnachwuchs bereit. Rund 70 Kinder zählen dazu aus den Ortschaften dazu. Auch in Zukunft will die frisch berufene, zweifache Mutter und Stadtjugendfeuerwehrwartin Edwina Treulieb, der Vermittler und die Schnittstelle zwischen den Wehren und der Stadt Burg sein. Auch ihr ältester Sohn (11 Jahre) ist bereits bei der Feuerwehr.

Die jüngsten Besucher tobten sich heute auf der Hüpfburg aus. Die Polizei war mit einem Fahrsimulator vor Ort. Dort konnte man nachempfinden, wie es ist, mit 30 km/h unangeschnallt aufzufahren. Mit dabei war außerdem der Katatstrophenschutz und die Verkehrswacht JL. Dort konnte man mit einer speziellen Brille testen, wie es ist, sich betrunken oder mit Drogen intus zu bewegen.


Wer sich bei der Jugendfeuerwehr engagieren möchte, kann sich gerne bei der Feuerwehr melden.

Kontakt:


Ortswehrleiter der Feuerwehr Burg ist Jens Wiedemann

Die Feuerwehr erreicht ihr unter: Tel.: 03921- 2222

Dieser Artikel wurde bereits 503 mal aufgerufen.

Bilder






















  • Foto: Leser Holger


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.