Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Polizei entdeckt Cannabisplantagen in Magdeburger Wohnung

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.10.2018 / 09:56 von mz/pm

Die Polizei hat gestern eine Wohnung in der Maxim-Gorki-Straße in Magdeburg durchsucht. In der Wohnung des 38-Jährigen stellte die Polizei gleich zwei Indooranlagen mit zwei Dutzend Cannabispflanzen, weitere Drogen und mutmaßliches Diebesgut sicher.

Der bereits polizeibekannte Magdeburger hatte in den Räumen seiner Wohnung in Zelten zwei Indoor-Anlagen zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben. Allein das professionelle Equipment hatte einen Wert von rund 1.000,- Euro.

Neben den Pflanzen stellten die Beamten rund 500 Gramm bereits verkaufsfertig abgepacktes Cannabis sicher, was einem Straßenverkaufswert von rund 5.000,- Euro entspricht. Darüber hinaus wurden geringe Mengen Crystal, Amphetamine, sogenannte „Magische Pilze“ sowie verbotene Waffen ( Teleskopschlagstock und Fallmesser) festgestellt.

Weiterhin führte die Durchsuchungsmaßnahme zur Feststellung zweier in Fahndung stehender Fahrzeuge – ein Roller und Fahrrad – die aus Diebstahlshandlungen stammen. Zur Beweisführung wurden auch 3 Handys und szenetypisches Verpackungsmaterial sichergestellt. Der Mann muss sich jetzt u.a. wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten.

Dieser Artikel wurde bereits 203 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Polizei

  • Foto: Polizei


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.