GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

Leserbrief: Clausewitz-Erinnerungsstätte erwartet Besucher zum Internationalen Museumstag

Druckansicht

Leserbriefe

Erstellt: 13.05.2018 / 14:25 von Rolf Gädke

Der Internationale Museumstag möchte auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in Deutschland aufmerksam machen.

Das Motto 2018 "Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher" bietet eine breite Palette an Anknüpfungsmöglichkeiten, so dass sich jedes Museum mit seiner spezifischen und facettenreichen Sammlung an diesem besonderen Tag beteiligen kann.

Sonntag - ein Tag für Familien
Die Burger Clausewitz-Erinnerungsstätte lädt zum Internationalen Museumstag am 13.5.2018 Geschichtsinteressierte, Familien, Kinder und Jugendliche ein, sich auf Entdeckungsreise in der Ausstellung „Carl von Clausewitz – Leben und Wirken“ zu begeben.

Von 12 Uhr- 16 Uhr wird allen Gästen die Möglichkeit geboten, transkribierte Briefe Marie von Clausewitz an ihren Gemahl Carl in Augenschein zu nehmen. (Transkription - Studienrat Hans-Georg Dräger) 13 Uhr und 13.30 Uhr thematische Kurzeinführung - wissenswertes zur Geschichte Clausewitz-Denkmal in Breslau.

Mit unserer Sonntagsöffnung möchten wir Familien ermuntern, die in der Clausewitz-Erinnerungsstätte bewahrten Schätze zu erkunden.

Die Burger Clausewitz-Erinnerungsstätte ist von 12-16 Uhr geöffnet.

Der Besuch ist für alle Gäste kostenfrei

Rolf Gädke
Mitglied Burger Freundeskreis Carl von Clausewitz

Dieser Artikel wurde bereits 953 mal aufgerufen.

Bilder


  • Kustos Studienrat Klaus Möbius mit dem Preußenemaille-Schild. Foto: Rolf Gädke


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.