Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Nach Hausbrand in Redekin: Familie steht vor den Trümmern ihrer Existenz – nun fehlt es am Nötigsten

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 20.05.2022 / 15:15 Uhr von cl
Am vergangenen Dienstag ist es in Redekin zu einem Hausbrand mit massiven Folgen gekommen: eine junge Familie steht vor den Trümmern ihrer Existenz. Vom Hab und Gut sind nicht mehr als ein paar Kuscheltiere und Kinderspielsachen übriggeblieben. Als Schlafplatz dienen Luftmatratzen und Feldbetten. Ein Leben aus Tüten ist seit Tagen Realität für Maik, Anja und ihre Kinder. Wir haben mit der Familie gesprochen und herausgefunden, wie auch ihr helfen könnt!

Die Ursache für das Feuer im Haus der Familie war höchstwahrscheinlich ein Kabelbrand. Die Ermittlungen der Polizei dazu laufen noch, wie Anja Sabionski erklärt. Sie und ihr Partner Maik Schön leben aktuell mit ihren beiden Kindern in einer Lagerhalle in Genthin. „Das Haus ist Totalschaden. Es ist unbewohnbar.“, sagt Anja Sabionski. Sämtliche Wohnräume sind völlig ausgebrannt, auch vom Dach sind nicht mehr als ein paar instabile Balken übriggeblieben. Ob die Versicherung den Schaden komplett übernimmt, ist ungewiss. Das Feuer war im Wintergarten gegen 13 Uhr ausgebrochen und breitete sich schnell auf das gesamte Haus aus. „Mein Partner war kurz vorher noch bei mir auf der Arbeit. Wir haben gelacht und gesagt ‚na dann bis heute Abend zu Hause‘ und ein paar Minuten später hatte ich einen Anruf, dass unser Haus brennt“, beschreibt Anja Sabionski die Augenblicke, bevor ihr Heim den Flammen zum Opfer fiel. 

Fast sieben Stunden war die Feuerwehr im Einsatz, um den Brand zu bekämpfen. Was nicht im Feuer verbrannte, wurde durch die stundenlange Löschaktion zerstört. Lediglich ein paar Bücher, Stifte und Hörspiele aus dem Mädchenkinderzimmer konnten gerettet werden. Viele Erinnerungen hängen am Haus. Maik Schön hat dort sechs Jahre gewohnt, seine Partnerin Anja eineinhalb Jahre. „Unsere Kinder haben es mit angesehen. Unser großer Sohn hat den Brand im Haus gesehen und ist dann raus geflüchtet. Unsere große Tochter kam gerade mit dem Bus von der Schule und hat schon von weiten das Feuer und den Qualm gesehen“, beschreibt Anja die dramatischen Momente, bevor die Feuerwehr zum Einsatz kam. Auch Haustiere kamen bei dem Brand ums Leben. „Unsere Katzen sind erstickt. Wir mussten sie beerdigen. Unsere beiden Hunde konnten wir ein Glück retten“, ergänzt Anja. 

Untergekommen ist die Familie in einer Lagerhalle. Provisorisch haben sie sich eingerichtet, innerhalb kürzester Zeit waren Spenden mit dem Nötigsten zusammengekommen. „Wir haben schon Spielsachen bekommen, da haben die Kinder einer Freundin aussortiert, als sie das gehört haben“, so Anja. Auch ein paar Kleidungsstücke und Bettwäsche hat die Familie schon gespendet bekommen. Aber es fehle noch immer am nötigsten, sagt Familienvater Maik. Eine Kochplatte soll ab Ende der Woche vorhanden sein, auch einen kleinen Kühlschrank gibt es schon. 

Folgende Dinge braucht die Familie aktuell am dringendsten: 
- Dinge des täglichen Bedarfs (Nahrungsmittel, Getränke) 
- Kochtopf und Pfanne 
- Windeln für eine Zweijährige,  Größe 5+ und 6
- Dosenöffner 
- Hundefutter 
- Wasserkocher 
- ein Regal, da aktuell alle Spenden in Tüten verpackt sind 
- Kanister mit Diesel 
- Hundeboxen/ Schlafboxen für einen großen und einen kleinen Hund 

Um wieder zu etwas mehr Normalität zu finden, möchte die Familie ab dem Wochenende in einem alten Camper und nicht mehr länger in der Lagerhalle wohnen. Verwandte hatten dafür zusammengelegt, nun muss das Wohnmobil noch aus Flensburg abgeholt werden. „Dann haben die Kinder wenigstens ein ordentliches Bett und einen Tisch zum Hausaufgaben machen“, sagt Maik Schön. 

Ihr wollt die Familie unterstützen oder habt etwas zum Abgeben? Anja und Maik freuen sich über eine Nachricht oder einen Anruf von euch. Aktuell sind sie bei Maiks Firma anzutreffen: 
CnC Schön Zerspanung 
Am Werder 3, 39307 Genthin 
Tel. (Anja): 0176 73891664 
Tel. (Maik): 0171 8645857 
 

Bilder

Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Foto: Anja
Dieser Artikel wurde bereits 6.030 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Meetingpoint Jerichower Land schrieb um 11:18 Uhr am 22.05.2022:
    Hallo Antonia,

    wir haben soeben nochmal nachgefragt. Es wird die Größe 5+ und 6 benötigt.

    Viele Grüße aus der Redaktion

    •  
      Kathrin Schröder- Wilinski schrieb um 15:54 Uhr am 21.05.2022:
      Hätte noch eine nagelneue Matratze 140 mal 200 cm, und ich auch noch ein Regal, sehr groß, abzugeben. Bitte PN. schicken, wohne in Lübars bei Möckern.
      • Maik Schön schrieb um 16:03 Uhr am 28.05.2022:
        Hallo,
        Wir würden gerne Ihr Angebot annehmen. Sagen Sie uns wann und wo Ihnen es recht wäre. Sie können auch uns unter 0176-73891664 erreichen. Vielen Dank im voraus.