Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

7 Schafe in Zeddenick gerissen! Tierbesitzerin hört auf

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 14.05.2018 / 14:31 von mz

In Zeddenick bei Möckern sind 7 Schafe gerissen worden. Die Besitzerin Annerose Schmidt ist schockiert. Es waren Wölfe, das stellten auch die Experten vom Wolfskompetenzzentrum in Iden fest. Die Wolfsbeauftragten begutachteten die Tiere.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag. Als die Kamerunschafbesitzerin die Tiere auf der Weide füttern wollte, entdeckte sie die toten Tiere, verteilt auf dem Grundstück. Auch Fußtapsen vom Wolf waren zu sehen, beschreibt die Schafbesitzerin. Es war ein schrecklicher Anblick. Die Schafe waren rund 30 Meter von ihrem Wohnhaus entfernt gerissen worden.

Eine Entschädigung erhält sie vom Land Sachsen-Anhalt nicht, sagte sie im Interview. Da es eine Hobbyzucht ist, erhält sie keinen Euro. Ein Tier hatte sie sich für rund 60 Euro angeschafft. Nun sind 7 Schafe tot, darunter Muttertiere und Lämmer. Die restlichen 4 Schafe will Annerose Schmidt in liebevolle Hände weggeben. Sie kann die Tiere nicht mehr halten. Sie liegen ihr zu sehr am Herzen.

Dieser Artikel wurde bereits 1248 mal aufgerufen.

Bilder


  • Annerose Schmidt an der Koppel in Zeddenick.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.