Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Tödlicher Unfall in Genthin! Person wurde offenbar von einem Zug erfasst

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.10.2021 / 13:06 Uhr von rp/mz
Am Bahnübergang in der Karower Straße in Genthin ist ein Mensch offenbar von einem Zug überfahren worden und tödlich verletzt worden. Das sagte eine Sprecherin dem Meetingpoint Jerichower Land. Wir haben die ersten Infos für euch:

Wann genau die Person von dem Zug erfasst wurde, ist noch völlig unklar. Auch steht die Identität der Person noch nicht fest. Auch gibt es noch keine weiteren Informationen zum Unfallhergang. 

Wie die Bundespolizei gegenüber dem Meetingpoint mitteilte, hatte ein Mitarbeiter der DB gegen 10 Uhr die Bundespolizei informiert, dass sich an den Gleisen in der Karower Straße in Genthin eine Person befinden soll. Vermutlich hatte der Lokführer nicht mitbekommen, dass er die Person überfahren hatte, denn erst einem nachfolgenden Lokführer war aufgefallen, dass sich an den Gleisen eine Person befindet. 

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. 

Der Bahnübergang in Genthin war bis in die Mittagsstunden gesperrt.
 
14.24 Uhr: Ergänzung der Polizei:
Durch die Bundespolizeiinspektion Magdeburg wird bekannt, dass sich auf der Bahnstrecke Berlin – Hannover in der Ortslage Genthin möglicherweise menschliche Leichenteile befinden. Durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten wurde beim Bahnkilometern 90,3 km ein menschlicher Torso aufgefunden. Es wurden weitere Körperteile und ein beschädigtes Handy aufgefunden. Weitere Ermittlungen zur eindeutigen Klärung der Identität stehen aus. Der betroffene Zug konnte bislang nicht ermittelt werden. Weiterhin muss ermittelt werden, wann es zu der Bahnüberfahrung gekommen ist. Die Bahnstrecke Berlin – Hannover und Hannover-Berlin war für den Zeitraum des Polizeieinsatzes für den Bahnverkehr voll gesperrt. 
 

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 13.754 mal aufgerufen.

Werbung