Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Sturmtief Ignatz bestimmt heute Einsatzgeschehen der Genthiner Feuerwehr

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 21.10.2021 / 14:38 Uhr von mz/pm
Michael Voth von der FFW Genthin teilt mit: Sturmtief Ignatz sorgte am Donnerstagvormittag für gleich vier Einsätze bei der Genthiner Feuerwehr. Gegen 9:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte das Erste Mal alarmiert, im Gewerbegebiet Am Werder war ein großer Ast einer Pappel auf einen abgestellten LKW gefallen.

Der Ast wurde mit Technik der benachbarten Baustelle vom Fahrerhaus des LKW gehoben und anschließend mit der Motorkettensäge zerkleinert. Gegen 10:50 Uhr folgte die erneute Alarmierung der Einsatzkräfte, an der Kreisstraße in Richtung Nielebock drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen. Vor Ort wurde ein Baum in einer 20 kV Freileitung hängend vorgefunden. 

Nachdem die Freileitung durch den Energieversorger freigeschaltet war, konnte der Baum von der Drehleiter aus Stück für Stück abgetragen werden. Während des Einsatzes wurden die Einsatzkräfte darüber informiert, dass einige Hundert Meter weiter ebenfalls ein Baum in die Freileitung gefallen sei und diese zu Boden gerissen habe. Auch hier wurde der Baum mit der Motorsäge zerkleinert. 

Während der Arbeiten war die Kreisstraße zwischen Genthin und Nielebock voll gesperrt Um 10:55 Uhr gab es ebenfalls einen Alarm für die Ortsfeuerwehr Parchen, hier war ein Baum auf die Straße zwischen Parchen und Bergzow gestürzt. Unterstützt wurden die Parchener Einsatzkräfte dabei von einem Löschfahrzeug aus Genthin. Gegen 12 Uhr hatten die insgesamt 17 Einsatzkräfte aus Parchen und Genthin alle vier Einsatzstellen abgearbeitet.

Bilder

Foto: Michael Voth
Foto: Michael Voth
Foto: Michael Voth
Dieser Artikel wurde bereits 1.758 mal aufgerufen.

Werbung