Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG




GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Keine Sammlung von Sachspenden durch den DRK-Regionalverband

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 20.07.2021 / 17:09 von mz/pm

Die Flutereignisse in Rheinlandpfalz, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen haben viele Menschen in unserem Verbandsgebiet erschüttert und bewegt. Die Bilder von überfluteten Dörfern und zerstörten Häusern haben große mediale Aufmerksamkeit erregt. Die Solidarität und Anteilnahme mit den Betroffenen lässt immer mehr Menschen direkte Hilfe anbieten.

Die Spendenbereitschaft ist daher groß. So groß, dass die Helfer vor Ort immer mehr Kräfte für die Annahme und Sortierung von Sachspenden aufbringen müssen. Viele DRK-Verbände in Sachsen-Anhalt erreichten in den letzten Tagen immer wieder Anfragen zu Sachspenden. Kleidung, Lebensmittel, Hygieneartikel, Mobiliar wurden angeboten.

Der DRK-Landesverband Sachsen-Anhalt gab deshalb an die DRK-Verbände in Sachsen-Anhalt die Empfehlung heraus, auf die Annahme von Sachspenden zu verzichten. Auch wir als DRK-Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e. V. können Sachspenden nicht entgegennehmen, da wir nicht in die Koordination der Rettungs- und Hilfsmaßnahmen vor Ort integriert sind. Wir können nicht abschätzen, was in den betroffenen Gebieten tatsächlich benötigt wird.

Darüber hinaus stellen Sachspenden auch für uns als DRK-Regionalverband mit unseren ehrenamtlichen Kräften im DRK-Betreuungsdienst und im DRK-Sanitätsdienst eine logistische Herausforderung dar. Sachspenden mittelgerecht zu lagern und in den betroffenen Regionen zu verbringen, ist für uns nach derzeitiger Lage nicht möglich.

Wir bitten daher von Sachspenden für die von den Hochwassern betroffenen Menschen abzusehen. Gern nehmen wir jederzeit Kleiderspenden über einen unserer 58 Kleidercontainer, die in Magdeburg und dem Jerichower Land zu finden sind, entgegen, um damit Bedürftigen lokal und in der Region zu helfen.

Für Bürger, die sich für die in Not geratenen Menschen der betroffenen Gebiete einsetzen möchten, besteht jedoch die Möglichkeit einer zweckgebundenen Geldspende.

Diese kann auf das zentrale Spendenkonto des Deutschen Roten Kreuzes unter dem Stichwort „Hochwasser“ entrichtet werden.

Die Kontodaten lauten wie folgt:
Deutsches Rotes Kreuz - Generalsekretariat
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck „Hochwasser“

Dieser Artikel wurde bereits 615 mal aufgerufen.





Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.