Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG




GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Handwerk fordert schnelle Regierungsbildung und verlässliche Wirtschaftspolitik

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.06.2021 / 14:20 von rp/pm

Zum Ausgang der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt sagt Hagen Mauer, Präsident der Handwerkskammer Magdeburg:

„In den nun anstehenden Koalitionsverhandlungen darf es keine Verzögerungen geben. Für unsere Betriebe ist es wichtig, dass möglichst schnell Regierungsfähigkeit erreicht wird. Wochenlange Hängepartien können wir uns nicht erlauben, unsere Betriebe brauchen Sicherheit und klare Zukunftsperspektiven.

Die neue Koalition muss rasch Schnittmengen ausloten und ein zukunftsorientiertes Programm für die kommenden Jahre erarbeiten. Der Schwerpunkt sollte auf der Stärkung der Wirtschaft liegen, die nach eineinhalb Jahren Corona-Pandemie dringend Entlastung braucht. Die Betriebe in unserem Land erwirtschaften die Mittel, die die Regierung verteilt. Die Politik darf nicht länger an dem Ast sägen, auf dem wir alle sitzen.

Unsere Betriebe stehen in den nächsten Jahren vor vielfältigen Herausforderungen, wie Fachkräftebedarf, Unternehmensnachfolge, Energiewende, Digitalisierung, steigende Sozialabgaben, bürokratische Hürden. Von der Politik erwarten wir dafür praxisnahe Unterstützung und stehen gerne zum Dialog bereit.

Wir erwarten von den gewählten Politikern, dass sie sich nun verantwortungsbewusst, konstruktiv und lösungsorientiert an die politische Arbeit machen.“

Dieser Artikel wurde bereits 114 mal aufgerufen.





Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.