Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Tragischer Ostersonntag: Autofahrer fährt frontal gegen einen Baum

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 05.04.2021 / 08:30 von rp/pm

Gestern gegen 13.30 Uhr alarmierte die Leitstelle des Landkreises die Feuerwehr Elbe-Parey zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße B 1 zwischen Reesen und Hohenseeden. Steve Flügge, Gemeindewehrleiter der Feuerwehr Elbe-Parey schildert den Unfall:

Eine Person ist eingeklemmt, so hieß es in der Alarmmeldung. Bereits 6 Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte am Unfallort, fast zeitgleich mit dem Rettungsdienst. Bei der Lageerkundung ergab sich folgendes: Ein PKW, aus Richtung Reesen kommend, war frontal gegen einen Baum kollidiert.

Der Fahrer, der sich allein im Fahrzeug befand, war schwerst eingeklemmt und wies entsprechende Verletzungsmuster auf. Der Rettungsdienst und der Notarzt betreuten die Person während der technischen Rettung. Dazu musste die Feuerwehr mittels hydraulischem Rettungsgerät das Fahrzeug zerschneiden, um den Fahrer aus dem Wrack zu befreien. Weiterhin traf zur Unterstützung der Rettungshubschrauber "Christoph 36" ein.

Nach etwa 30 Minuten konnte der Fahrer des PKW befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Im Anschluss wurde der Baum durch die Feuerwehr gefällt, da durch die Wucht des Aufpralls der Wurzelstock abgebrochen war und die Standsicherheit gefährdet war.

Die Bundesstraße wurde rund 1,5 h voll gesperrt. Im Einsatz waren insgesamt 20 Kameraden mit 5 Fahrzeugen. Zur Unfallursache ermittelt derzeit die Polizei.

Ergänzungsmeldung der Polizei:
Am 04.04.2021 gegen 13:05 Uhr ereignete sich auf der B1 ein schwerer Verkehrsunfall. Der 80-jährige Fahrzeugführer eines Audis befuhr die B1 aus Hohenseeden in Richtung Reesen.  Aus bisher ungeklärter Ursache kam dieser beim Befahren einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Aufprall wurde der Fahrzeugführer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte nur mit Hilfe der Feuerwehr befreit werden. Der schwerverletzte Fahrzeugführer wurde im Anschluss in das Uniklinikum Magdeburg verbracht. Die B1 war für mehrere Stunden im Rahmen der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Jerichower Land rund um die Uhr unter der Telefonnummer 03921/9200 entgegen.

Dieser Artikel wurde bereits 6092 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Steve Flügge

  • Foto: Steve Flügge

  • Foto: Steve Flügge

  • Foto: Steve Flügge


Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Steffen Burchhardt schrieb um 10:49 Uhr am 05.04.2021:

Danke für euren Einsatz auch an Feiertagen, auf euch ist immer Verlass