Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Flucht vor Polizei endet mit schwerem Unfall

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 07.02.2021 / 20:02 Uhr von rp/eb

Ein Fluchtversuch vor einer Polizeikontrolle endete für einen Autofahrer heute mit einem schweren Unfall auf der B1 am Ortsausgang Genthin. Michael Voth von der Feuerwehr Genthin schildert den Einsatz:

Um 16:47 Uhr wurden die Feuerwehren Genthin und Altenplathow mit dem Einsatzstichwort -Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person- auf die B1 zwischen Genthin und Parchen alarmiert. Hier war ein PKW frontal mit einem Baum kollidiert, infolgedessen war der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt.

In einer rund 20 minütigen Rettungsaktion, unter der Zuhilfenahme von schweren hydraulischen Rettungsgeräten, gelang es der Feuerwehr und dem Rettungsdienst den Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Die Wucht des Aufpralls am Baum war so groß, dass der Motor aus dem Auto gerissen wurde. In der Baumkrone brachen mehrere große Äste ab und drohten auf die Straße zu fallen. Der Baum musste nach der Rettungsaktion durch die Feuerwehr gefällt werden.

Erschwert wurden die Rettungsmaßnahmen durch die derzeitige Witterungslage. Zum einen erschwerten die Straßenverhältnisse mit Schnee und Glätte die Anfahrt zum Gerätehaus und zur Einsatzstelle, zum anderen lag die gefühlte Temperatur durch den stürmischen Wind deutlich unter der gemessenen Temperatur von minus sechs Grad Celsius.

Die Feuerwehr war mit fünf Einsatzfahrzeugen und 21 Kameraden/innen bis 18 Uhr im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen vor Ort. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz und hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Für die Zeit des Einsatzes war die B1 voll gesperrt.

Bilder

Foto: Michael Voth
Dieser Artikel wurde bereits 9.282 mal aufgerufen.

Werbung