Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Brennende Kerze könnte Wohnungsbrand ausgelöst haben

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 21.11.2020 / 16:02 von rp/Polizeimeldung

Freitagfrüh gegen 00:45 Uhr kam es in der Kastanienstraße in Magdeburg zu einem Brand. Die Geschädigte wurde durch die Auslösung eines Rauchmelders in ihrer Wohnung geweckt.

Die 59-jährige Magdeburgerin stellte daraufhin Feuer und starke Rauchentwicklung in ihrem Wohnzimmer fest. Die Bewohnerin der Mietwohnung konnte selbstständig die Wohnung verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Bereiche konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Die betroffene Wohnung ist nicht bewohnbar, die Nachbarn hingegen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr schätzte den Schaden auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die Geschädigte wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht.

Nach ersten Erkenntnissen könnte eine brennende Kerze im Wohnzimmer Auslöser für den Brand gewesen sein.

Tipps zum Schutz vor Wohnungsbränden:
- Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder oder Haustiere dabei sind. Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

- Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem kindersicheren Platz auf.

- Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen, wie eingepackten Geschenken, Vorhang usw.) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf. Außerdem sollten Kerzen immer in einer standfesten und nichtbrennbaren Halterung stehen.

- Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und am Weihnachtsbaum rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur Brandgefahr.

-Stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher, Löschdecke) bereit.

- Bei der Verwendung von elektrischen Lichterketten sollten Sie darauf achten, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die Lichterketten sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.

- Sollte es doch mal brennen, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen Sie alle die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.

Dieser Artikel wurde bereits 252 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.