Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden




RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Haushalte erzielten 2018 durchschnittlich 4 587 EUR Gesamteinnahmen pro Monat

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 15.09.2020 / 15:01 von rp/pm

2018 beliefen sich die monatlichen Gesamteinnahmen eines durchschnittlichen Haushaltes in Sachsen-Anhalt auf 4 587 EUR, wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt auf Basis der Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 mitteilt.

Die Bruttoerwerbseinkommen in Höhe von durchschnittlich 2 241 EUR stellten dabei mit 49 % den überwiegenden Anteil, gefolgt von öffentlichen Transferzahlungen (1 018 EUR; 22 % der Gesamteinnahmen) Neben den Bruttoerwerbseinkommen und den öffentlichen Transferzahlungen machten Erlöse aus der Auflösung von Geldvermögen (492 EUR) und die Aufnahme von Krediten (305 EUR) insgesamt 18 % der Gesamteinnahmen aus.

Der überwiegende Teil (51 %) der Einnahmen wurde für private Konsumausgaben verwendet (2 351 EUR). Dazu zählten u. a. Ausgaben für den Bereich Wohnen, die mit 749 EUR den insgesamt größten Einzelbereich aller Ausgaben darstellten. Im Durchschnitt investierten die Haushalte in Sachsen-Anhalt 1 106 EUR in die Bildung von Vermögen und die Tilgung von Krediten. Damit lag dieser Wert über den Ausgaben für Steuern und Abgaben (841 EUR).

Zu diesem Bereich zählten in der Erhebung 2018 unter anderem die Einkommens-/Lohnsteuern, sowie die Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung. Die durchschnittlichen Gesamteinnahmen von Haushalten, deren Hauptverdiener/-in Arbeitnehmer/-in war, beliefen sich auf 6 062 EUR und waren somit 1,3-mal höher, als die der Haushalte in Sachsen-Anhalt insgesamt. Davon entfielen 2/3 auf die Bruttoerwerbseinkommen aller Haushaltsmitglieder, die sich auf durchschnittlich 4 008 EUR beliefen.

Mit 17 % trugen Einnahmen aus Vermögensumwandlungen bzw. Krediten zum Gesamteinnahmen bei, die sich auf insgesamt 1 009 € summierten. Auch in Arbeitnehmerhaushalten dominierte der private Konsum die Ausgaben. Mit 2 767 EUR flossen 46 % der Gesamteinnahmen in diesen Bereich und damit prozentual etwas weniger als im Durchschnitt aller Haushalte.

Ebenso stellte der Bereich Wohnen mit 820 EUR den größten spezifischen Ausgabenbereich dar. Mehr als 1/4 der Gesamteinnahmen (26 %) konnten diese Haushalte im Durchschnitt für die Bildung von Vermögen und die Tilgung von Krediten aufwenden (1 583 EUR). 1 346 EUR der Gesamteinnahmen wurden für Steuern und Abgaben aufgewendet und entsprachen damit

Die Gesamteinnahmen von Haushalten Alleinerziehender lagen bei 3 208 EUR. Auch in diesen Haushalten dominierten die Bruttoerwerbseinkommen die Gesamteinnahmen, gleichzeitig lag der Anteil von Einkommen aus öffentlichen Transferzahlungen mit durchschnittlich 806 EUR bei 27 %.

Diese Haushalte wendeten einen erheblichen größeren Teil der Gesamteinnahmen für Private Konsumausgaben auf. Diese beliefen sich auf 2 203 EUR, was 69 % entsprach. Andererseits lagen die Investitionen in Geld- und Sachvermögen und die Tilgung von Krediten (377 EUR) mit 12 % unter dem Durchschnitt aller Haushalte insgesamt.

Weitere detaillierte Angaben zu Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte finden Sie im aktuellen Bericht zur Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 auf den Internetseiten des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt.

Dieser Artikel wurde bereits 155 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.