Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Vorgestellt: Der Heimatverein Zabakuck und sein Open Air Kino

Theater
  • Erstellt: 23.05.2020 / 13:11 Uhr von cl
Im Jerichower Land gibt es viele engagierte Vereine. Auf dem Meetingpoint stellen wir euch regelmäßig "Macher aus unserer Region" mit ihren Aktivitäten vor. Heute geht es um den Heimatverein Zabakuck. Der Verein möchte sein Dorf lebens- und sehenswert gestalten und veranstaltet obendrein ein Open Air Kino in einer Kirchenruine. Wir haben mit dem Vereinsvorsitzenden Tobias Klaus über den noch jungen Verein, neue Ideen und Ziele gesprochen:

Meetingpoint JL: Wie lange gibt es den Verein schon und wie viele Mitglieder hat er?

Tobias Klaus: Unseren Verein gibt es seit Ende 2018 und wir haben derzeit 22 Mitglieder. Dabei sind auch einige ehemalige Zabakucker, die uns engagiert unterstützen.

Meetingpoint JL: Was sind die Hauptaktivitäten eures Vereins?
Tobias Klaus: Zabakuck ist ein Ort mit wendisch-slawischem Ursprung und besitzt eine dafür typische Dorfanlage mit Anger, auf dem sich auch unsere Kirchenruine befindet. Eines unserer Ziele ist es, den Dorfanger wieder zum Zentrum des Dorflebens zu erwecken. Wir würden gern einen Kiesplatz mit Sitzmöglichkeiten, als Treffpunkt und für gemeinsame Aktivitäten errichten. Es wäre schön, im Ortskern einen Treffpunkt und Versammlungsplatz zu haben. Ein weiteres Ziel ist die Erhaltung der Kirche. Die Kirche ohne Dach hat eine wirklich tolle Atmosphäre.

Unser Ziel ist es nicht, dass die Kirche ein Dach bekommt, aber wir möchten den maroden Kirchturm sanieren. Für dieses Vorhanden hatten wir auch schon einige Politiker hier vor Ort, die sich ein Bild von der Situation gemacht haben. Es muss auf jeden Fall eine Grundsicherung der Bausubstanz erfolgen. Wir als Heimatverein werden uns anteilig an der Sanierung beteiligen, denn auch wir nutzen die Kirche für einige unserer Veranstaltungen, wie z.B. das Open Air Kino im Sommer.

Meetingpoint JL: Auf welche Highlights könnt ihr in eurer Vereinsgeschichte zurückblicken?
Tobias Klaus: Unser Verein hat ja noch eine recht junge Vereinsgeschichte. Im Jahr 2019 haben wir angefangen und erstmal unsere langfristigen Ziele abgesteckt und Ideen gesponnen. Gestartet haben wir vergangenes Jahr im Sommer unser Open Air Kino in der Zabakucker Kirche, das auf positive Resonanz gestoßen ist. Das wollen wir auch dieses Jahr fortführen, aber unser erster Termin, der für den 6. Juni geplant war, kann nun erstmal noch nicht stattfinden, da die Sicherheitsregeln eingehalten werden müssen. Wir hoffen, dass unsere Termine im Juli und August dann stattfinden können.

Meetingpoint JL: Was passiert trotz Corona-Krise aktuell in eurem Verein?
Tobias Klaus: Die Zabakucker Kirche ist in der Regel nun jedes Wochenende geöffnet. Hier kann man einkehren, zur Ruhe kommen und die meditative Atmosphäre genießen. Wir lassen manchmal auch dezente, ruhige Musik laufen.

Ganz aktuell dürfen wir ein Denkmal wieder zurück in Zabakuck begrüßen. Früher gab es in der Zabakucker Kirche einen Marmorengel, der vermutlich von dem bedeutenden Bildhauer Johann Gottlieb Schadow gearbeitet wurde. Dieser Marmorengel hält ein Portrait. Seit der Wende stand das bedeutende Denkmal im Kloster Jerichow. Das stilistisch sehr besondere Werk haben wir am Freitag abgeholt und begrüßen es nun wieder in unserer Kirche. Es muss auf jeden Fall restauratorisch gereinigt werden, vorerst stellen wir das Denkmal deshalb noch nicht öffentlich aus und werden es nur bei Interesse auf Nachfrage zeigen.

Meetingpoint JL: Wie kann man Mitglied in eurem Verein werden und warum lohnt es sich?
Tobias Klaus: Wer Mitglied werden möchte, kann den Mitgliedsantrag, den es auf unserer Homepage gibt, ausdrucken und uns per Post oder Mail zukommen lassen. Mit dem Mitgliedsbeitrag von 30€ im Jahr werden unsere Aktivitäten im Ort direkt unterstützt. Wir freuen uns aber auch über „stille“ Mitglieder und Spender, die unsere Arbeit unterstützen wollen.

Es ist auch möglich zweckorientiert zu spenden, also bei seiner Spende genau den Verwendungszweck zu bestimmen. Wir wurden bereits von einem Unternehmen aus der Wirtschaft mit einer Spende in dreistelliger Höhe bedacht, worüber wir uns sehr gefreut haben. Aber auch Sachspenden, wie zum Beispiel Material für Sanierungsarbeiten, sind willkommen.

Mitglied sein lohnt sich, denn wir werden unser Open Air Kino weiter verbessern, sodass es hoffentlich zum Anziehungspunkt für Menschen aus dem Jerichower Land wird. Wir würden das Kino gern mit neuen Lautsprechern und besseren Sitzen ausstatten. Potenzielle Mitglieder können sich also darauf freuen, dass wir gemeinsam etwas Tolles für Zabakuck und die ganze Region entwickeln.

Meetingpoint JL: Vor welchen Herausforderungen steht der Verein in den nächsten Monaten und Jahren eventuell?
Tobias Klaus, Vereinsvorsitzender: Es stehen noch einige organisatorische Fragen, zum Beispiel bezüglich der Pflege des Ortsbildes, an. Wir als Verein würden gern einige Grünflächen pflegen und beleben, dazu sind aber noch einige Abstimmungen mit der Einheitsgemeinde nötig. Die Sanierung des Kirchturmes wird aber sicher eine unserer größeren Herausforderungen sein. Wir möchten die gesamte Anlage im Ortskern ansehnlich und für Dorfbewohner und Besucher attraktiv gestalten, das wäre unser Wunsch und Ziel für die kommenden 3-4 Jahre.

Kontakt zum Verein
Homepage: www.heimatverein-zabakuck.de
Facebook: Heimatverein Zabakuck e.V.
Instagram: heimatverein_zabakuck

Bilder

Foto: Heimatverein Zabakuck e.V.
Dieser Artikel wurde bereits 1.251 mal aufgerufen.

Werbung