Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden




RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Minister Tullner: „15 Millionen für die Bereitstellung mobiler Endgeräte für die Schulen“

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 19.05.2020 / 14:30 von rp/pm

Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt hat heute der Bund-Länder-Vereinbarung zur Umsetzung des Sofortprogramms zur Verbesserung der schulischen Ausstattung mit mobilen Endgeräten (Laptops, Notebooks und Tablets) zugestimmt.

Mit diesen Sonderausstattungsprogramm sollen Schulen unterstützt werden, damit in den Zeiten des eingeschränkten Schulbetriebs bis zur Wiederaufnahme des Regelschulbetriebs möglichst vielen Schülerinnen und Schüler der digitale Unterricht zu Hause ermöglicht werden kann.

Die Bundesregierung hatte dazu 500 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Auf Sachsen-Anhalt entfallen ca. 13,7 Millionen Euro. Den Eigenanteil von 10% (in Höhe von ca. 1,5 Millionen Euro.) trägt das Land und entlastet somit die Schulträger.

„Die insgesamt sehr kurzfristige Einigung zwischen Bund und Ländern ist ein gutes Zeichen für den gelebten Bildungsföderalismus. Uns stehen damit für Sachsen-Anhalt insgesamt 15 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Ziel ist es schnell und möglichst bürokratiearm die entsprechenden Geräte zur Verfügung stellen.

Wir werden bereits morgen mit den Schulträgern dazu ins Gespräch kommen. Wir wollen eine möglichst einheitliche und zentrale Beschaffung organisieren. Es gilt jedoch auch die verschiedenen Bedürfnisse der Schulformen zu berücksichtigen“, erklärte Bildungsminister Marco Tullner.

Dieser Artikel wurde bereits 285 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.