Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Coronavirus: Das sind die Symptome und so solltet ihr handeln

Druckansicht

Interview

Erstellt: 19.03.2020 / 11:16 von rp

Welche Symptome äußern sich bei dem Coronavirus? Wo sind die Unterschiede zu Erkältungen oder zur Grippe? Wir haben mit Amtsarzt des Landkreises Jerichower Land Dr.Henning Preisler gesprochen. Hier lest ihr kurz und knapp die Antworten:

Welche Symptome löst das Coronavirus aus?
Die Symptomatik ist vielfältig. Sie reicht von leichteren Symptomen, wie Husten, Schnupfen, Kratzen im Hals, Durchfall, Gliederschmerzen und allgemeine Abgeschlagenheit bis hin zu schweren Symptomen, wie hohes Fieber und Luftnot.

Worin unterscheidet es sich zu einer Grippe/Erkältung?
Die Symptomatik ist bei grippalen Infekten, der Influenza sowie einer COVID-19- Erkrankung sehr ähnlich. Ein Unterschied ist die Art des Erkrankungsbeginns, der bei der Influenza überwiegend sehr plötzlich einsetzt, mit schwerem Krankheitsgefühl und sofortigem Fieber. Die grippalen Infekte und die COVID-19 Erkrankungen zeigen bisher eher einen schleichenden Beginn.

Wie sollten Menschen vorgehen, die befürchten mit dem Coronavirus infiziert zu sein?
Menschen, die einen berechtigten Verdacht haben, sollten immer eine telefonische Absprache mit ihrem Hausarzt oder mit dem Gesundheitsamt treffen, um das weitere Vorgehen zunächst abzuklären. Es ist hierbei aber nochmals ganz klar festzustellen, dass es eine ärztliche Entscheidung bzw. eine Entscheidung des Gesundheitsamtes bleibt, bei wem es sich um einen berechtigten Verdachtsfall handelt.

Wie können sich Menschen am besten schützen?
Die Regeln der allgemeinen Hygiene und ein Verzicht auf nicht zwingend erforderliche Sozialkontakte stehen unverändert im Zentrum eigener Schutzmaßnahmen. Detaillierte Informationen hierzu findet man unter anderem auf den Internetseiten des Robert Koch Instituts, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Landkreises.

+Weitere Infos lest ihr dazu beim Robert-Koch-Institut. [Klick]

++Das sind die Risikogruppen: [Klick]

+++
Auch von Interesse - Corona: Wichtige Telefonnummern [Klick]

Dieser Artikel wurde bereits 7351 mal aufgerufen.

Bilder



  • Amtsarzt Dr. Henning Preisler vom Landkreis Jerichower Land.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.