Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden




RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Zeugen zum gestrigen Überfall in Magdeburg gesucht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.02.2020 / 14:28 von rp/pm

Wie die Polizei eben mitteilte, wurde gestern Abend gegen 20:45Uhr ein 29-jahriger Magdeburger von einem unbekannten Täter mittels Messer aufgefordert Geld herauszugeben.

"Der 29-Jährige befand sich fußläufig im Bereich des Nicolaiplatzes in Richtung eines Geldinstitutes. Kurz vor dem Betreten des Gebäudes sprach ihn eine unbekannte Person an und fragte, ob er Betäubungsmittel kaufen wolle. Der Magdeburger verneinte die Frage und begab sich in das Geldinstitut. Nachdem der 29-Jährige Bargeld abgehoben und das Institut wieder verlassen hatte, wurde er von dem unbekannten Mann verfolgt. Unter Vorhalten eines Messers forderte der Täter Bargeld, welches der Magdeburger übergab. Danach flüchtete der Täter in Richtung Lübecker Straße.

Der männliche Täter wurde wie folgt beschrieben:
- ca. 16-18 Jahre alt
- ca. 170 cm groß
- schwarze Haare (seitlich kürzer als das Haupthaar)
- bekleidet mit einer schwarzen Jacke
- augenscheinlich arabischer Herkunft
Der Täter konnte von der Polizei nicht mehr festgestellt werden.
Die Ermittlungen dauern an.


Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden."

Dieser Artikel wurde bereits 1402 mal aufgerufen.

Bilder




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.