Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Krankenhäuser in S-A: Privatisierungsstopp, Finanzierungshilfe von Land und Bund und Rekommunalisierung

Druckansicht

Politik

Erstellt: 12.01.2020 / 13:57 von Tim Harzer

"Wir beobachten mit Entsetzen, was momentan mit den Krankenhäusern im Land Sachsen-Anhalt passiert. Der Rückzug des Angebots der Uniklinik Halle zur Rettung des Burgenlandklinikums ist dabei nur eines der jüngsten Ereignisse.

Es darf keine weitere Privatisierung stattfinden, der beste Beleg dafür sind wohl die momentanen Probleme mit Privatkrankenhäuser von Ameos. Hier sprechen wir unseres Erachtens nach von einer ungerechten Behandlung von Beschäftigten. Jedoch darf es auf keinen Fall das Ziel sein, dass die Krankenhäuser geschlossen werden, anstatt sie zu privatisieren.

In unseren Augen handelt es sich bei der ärztlichen Versorgung um ein Grundrecht, welches jeder Mensch einfordern kann. Um dieses Recht einfordern zu können, sollten sich die Patienten nicht erst im nächsten Landkreis einfinden müssen, solche Entfernungen sind eine Zumutung für jeden Betroffenen. Damit es jedem Landkreis möglich ist, ein Krankenhaus zu unterhalten, ist eine ausgeweitete Förderung durch Land und Bund zwingend notwendig," so Tim Harzer.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 460 mal aufgerufen.



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


anonym schrieb um 22:40 Uhr am 20.01.2020:

Wer ist dieser Tim Harzer, muss man den kennen?