Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Kandidaten für Reimann-Kulturpreis 2019 stehen fest

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 10.08.2019 / 15:27 von mz/pm

Seit einigen Tagen ist nun klar, wer die drei Kandidaten sind, aus deren Mitte die Jury, die aus dem Bürgermeister, einem Volksbank-Vorstand und einem Vertreter des Kulturstammtisches bestehen wird, den Preisträger des Brigitte-Reimann-Kulturpreises 2019 bestimmen wird. Das teilte Dominik Patté mit.

Ein Nominierungsforum aus je drei Vertretern des Kulturstammtischs, der Volksbank und des städtischen Kultur- und Sozialausschusses hat die Aufgabe erfüllt aus insgesamt 20 Personen und Einrichtungen, die von der Öffentlichkeit vorgeschlagen worden waren, diese drei Kandidaten auszuwählen, die in die Endrunde kommen.

Vorgeschlagen wurden waren die Schriftstellerin Dorothea Iser, die Bibliotheksleiterin Stefanie Obieglo, der Gastronom und Herausgeber des Kulturmagazins Polilux Emanuel Conrady, die Schauspielerin Elisa Ueberschär, das Mitglied des Kultur- und Sozialausschusses Elke Fenger-Schwindack, der Leiter der Arbeitsgruppe Bismarckturm im Burger Heimatverein Hans- Georg Tietze, der künstlerische Leiter des Burger Kabaretts Dominik Patté, der Musiklehrer Christian Hoffmann, der Metallbildhauer Wilhelm Baier, der Kirchenkantor Dr. Stefan Nusser, Silke Kirchhof und Carsten Geßner als Initiatoren der Fête de la Musique, der Heimatverein Burg und Umgebung, die Niegripper Heimatfreunde, der Heimatverein Reesen, der W E I TBLICK e. V., das Soziokulturelle Zentrum, CAT- stairs – Das Kabarett, der Wasserturm e. V., die Burger Kantorei und das Vokalensemble Burg.

Dabei machte sich das Nominierungsforum die Sache nicht leicht. Immerhin waren zwei Diskussionsrunden und drei geheime Abstimmungen vonnöten bis feststand, über welche Kandidaten die Jury befinden darf, um den diesjährigen Preisträger zu ermitteln:

• Heimatverein Burg und Umgebung e.V.
• W E I TBLICK e.V.
• Soziokulturelles Zentrum

Nach dem Beschluss der Jury wird der Preisträger am 29. November zur 3. Burger Ballnacht bekannt gegeben, die diesmal im Evangelischen Gemeindehaus stattfinden wird. (Wann dafür Eintrittskarten zu haben sind, wird gesondert bekannt gegeben.)

Der Brigitte-Reimann-Kulturpreis wird alle zwei Jahre vom Kulturstammtisch vergeben. Geehrt werden sollen existierende Personen oder Einrichtungen, deren kulturelles Engagement herausragend, ausstrahlend und kritisch ist.

Der Kulturstammtisch der Stadt Burg hatte sich 2010 gebildet, als sich Kulturschaffende, Kulturträger und interessierte Bürger und Bürgerinnen zusammenfanden, um mithilfe der Vernetzung dem meist unterschätzten kulturellen Potential in der Kreisstadt effektiver zur Geltung zu verhelfen. Austausch und gemeinschaftliches Engagement stehen seitdem bei den regelmäßig stattfindenden Treffen auf der Tagesordnung. Dabei werden Projekte wie z.B. der Kultursommer, das Brigitte-Reimann-Jahr, Ausstellungen oder auch die Burger Ballnacht mit Verleihung des Kulturpreises geplant.

Dieser Artikel wurde bereits 393 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Kulturstammtisch


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.