Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Gewinnt Tickets für die Lesung mit Deutschlands bekanntester Online-Omi Renate Bergmann in Genthin

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 06.07.2019 / 09:02 von mz

Liebe Freunde von Renate Bergmann, am 6. Oktober um 16 Uhr ist es wieder soweit- im Stadtkulturhaus Genthin gibt es schon traditionell die Premiere unserer neuen Lesung. Dieses Mal dreht sich alles um das Thema Hausbau: Renate beschließt, dass die jungen Leuten eigene vier Wände brauchen.

Selbstverständlich geht so ein Bau viel flüssiger voran, wenn die Handwerker frische Hackepeterbrötchen bekommen, und die Erfahrung von Ilse, Kurt und Gertrud am Betonmischer und beim Tapezieren ist unverzichtbar.

Tickets gibt es in Genthin in der Touristinformation, in der Haarmanufaktur und online unter https://tickets.movact.de - oder aber hier zu gewinnen!

Wir verlosen 2x 2 Freikarten für die Veranstaltung, und selbstverständlich legt Renate Bergmann noch zwei kleine Korn dazu- schließlich muss so ein Bau auch begossen werden.

Schreibt uns dazu per Kommentar, ob und wie Renate Bergmann der Hausbau gelingen könnte!

Schon seid ihr im Lostopf! VIEL GLÜCK!
Der Gewinner wird am kommenden Samstag (13.7.2019) auf dem Meetingpoint bekanntgegeben. Teilnahme ab 18 Jahren. Der Rechtsweg ist augeschlossen.

Bestseller Autor Torsten Rohde freut sich auf euren Besuch!

Dieser Artikel wurde bereits 577 mal aufgerufen.

Bilder


  • Quelle: Torsten Rohde


Kommentare (9)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Thomas schrieb um 11:28 Uhr am 12.07.2019:

Natürlich gelingt Renate Bergmann der Hausbau, das steht außer Frage... Mit heißen Bockpeitschen, Senf und Omi's stets bewährten Kartoffelsalat wird jeder Bauarbeiter "butterweich" und gibt alles. Zum Feierabend gibt es dann noch 1 bis max. 2 Motivationsbierchen und so ist das Dach garantiert bis zum Winter drauf.

Angela Ruppert schrieb um 10:19 Uhr am 12.07.2019:

Renate sollte einfach die Bauherren des BER verpflichten, dann klappt es auch mit dem Hausbau und sie hat noch jahrelang etwas zu berichten. LG Angela Ruppert

Martina Bärwald schrieb um 10:49 Uhr am 11.07.2019:

Eine Renate Bergmann schafft das. Mit ihrer Organisation, der Hilfe ihrer Freunde und natürlich einer guten Verpflegung der Handwerker...

Diana Demolli schrieb um 10:24 Uhr am 10.07.2019:

Mit ihrer unverwechselbaren Art und Einfallsreichtum (Mobilisierung alter Bekanntschaften, selbstgemachte Verpflegung nach Hausmannsart, ein Schlückchen zum Feierabend) schafft sie einfach alles. Und natürlich noch Abwehrmaßnahmen für Kirsten treffen oder falls das nicht hilft, dann mit Aufgaben betrauen, die auf der Baustelle nicht für Verzug sorgen. Mit der Einstellung "frei von der Leber gesprochen" kommt Renate bestimmt gut durch den Hausbau.

Sandra Sitte schrieb um 09:10 Uhr am 10.07.2019:

Dass einer Renate Bergmann zweifelsfrei alles gelingt, steht wohl außer Frage. Für alle Beteiligten wird es mit Sicherheit ein denkwürdiges Bauvorhaben, denn Frau Bergmann hat natürlich den Hut .. ähm... den Helm auf! Bewaffnet mit selbstgemachten Klöpschen, einem ausreichenden Vorrat an Korn (die Bauarbeiter schlucken ja was weg, müssen Se wissen!) und ein paar Topflappen zur Motivation (darüber freut sich schließlich jeder, und warum nicht auch der Handwerker?!) wird Frau Bergmann morgens die Erste auf der Baustelle sein und am Abend die Baustellenlampe ausknipsen. Zum Glück hat sie ja auch gute Freunde, die das Bauvorhaben sicher tatkräftig unterstützen und Kurts Koyota eignet sich hervorragend zum Transport diverser Materialien. Richtig spannend wird es wohl dann, wenn Kirsten zu Besuch kommt, die Katzen der Nachbarschaft zum Kennenlern-Yoga zusammenruft und auspendelt, an welcher Stelle auf dem Grundstück das Loch für die Klärgrube am besten gegraben werden soll ...
ich bin mir sicher, der Bau wird ein Fest für die Lachmuskeln :o)

Kristin Hannemann schrieb um 08:39 Uhr am 10.07.2019:

Na klar gelingt ihr das! Einer Renate Bergmann gelingt alles mit Kreativität und Eigensinnigkeit!

Simone schrieb um 20:02 Uhr am 08.07.2019:

Über eine gute Verpflegung der Bauarbeiter geht nichts. So läuft es einfach schneller. Und für die Nebentätigkeiten gibt es die "4711" Seniorengruppe.

Sabrina Lieder schrieb um 23:32 Uhr am 06.07.2019:

Vielleicht spornt sie mit kleinen Leckereien an. Denn so ein lecker körnchen geht ja auch mal zwischendurch. 😊

Kristina Pieper schrieb um 21:21 Uhr am 06.07.2019:

Renate hat sicherlich viele Einfälle, damit die jungen Leute ein gemütliches Zuhause bekommen.
Um beim Seniorentreff mal etwas zu erleben, wird sie alle auf die Baustelle zum helfen "einladen". Und wenn niemand kommen möchte, wird wohl Frau Schlode mit den Kinderlein zum Singen vorbei kommen beim Seniorentreff. Das wirkt! Dazu noch ein Motivationskörnchen und los geht's.