Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Leserbrief: Pritschen, Baggern Aufschlagen standen am Finalspieltag im Vordergrund

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 01.04.2019 / 07:57 von Rolf Gädke

Burger Jungen werden nach großartigem Kampf Bronzemedaillengewinner! Die qualifizierten Teams zur Landesmeisterschaften U12 fanden sich in Leuna vorgestern zu einem Finalspieltag zusammen, bei dem es darum ging, das beste Team 2019 zu küren.

Die Mannschaft des Burger VC 99 rechnete sich durchaus Medaillenchancen aus. Die erzielten Vorrunden-Ergebnisse sprachen dafür, doch das Burger Team konnte allerdings nicht in Bestbesetzung antreten. Durch Krankheit fielen Willem Conrad und Bastian Eckert kurzfristig aus, so dass unser U 11 Team die Kastanien aus dem Feuer holen musste.

Phillipp Stauf und Anton Specht krönten ihr kämpferisches Auftreten mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Mit ihrem Medaillengewinn sicherten sich die beiden Burger Jungen auch das Ticket für die Mitteldeutschen Meisterschaften am 15.06 in Zeitz. Für die jüngsten Volleyballer des Burger VC 99 ein toller Erfolg im 20. Jahr des Bestehens des Burger VC 99.

In der Leunaer Sporthalle wurden die Kleinen zu ganz Großen. Beim A-Finale der Jungen beim Ausrichter Leuna konnten Eltern, Fans und Zuschauer tolle Spiele bestaunen.

Burger VC 99- USV Halle II 2:1
Nach der Eröffnung des Finalspieltages durch den Gastgeber TSV Leuna folgte für den Burger VC 99 schon das Spiel der Spiele im Kampf um Medaillen. Unsere Burger Jungs standen auf dem Parkett der zweiten Hallenser Vertretung gegenüber. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit vielen langen und ansehnlichen Ballwechseln. Ein gutes Aufschlagsspiel ebneten den Weg zum 2:1 (32:30/23:25/15:10) Erfolg. Trainerin Sophia Gädke zeigte sich mit der gezeigten kämpferischen und konzentrierten Leistung mehr als zufrieden. Damit wurde der erste Schritt des angestrebten Tageszieles vollbracht.

Burger VC 99 – USV Halle I 1:2 25:18 17:25 6:15
Im anschließendem Spiel unserer jungen Burger Volleyballer gegen den USV Halle I ging es wieder knapp zu. Den ersten Satz gegen Halle konnten Phillipp und Anton eigentlich recht sicher für sich entscheiden. Im zweiten Satz wechselten sich sehr gute Aktionen sowie vermeidbare Fehler im Spiel der Burger Jungs ab. Die Hallenser Nachwuchstalente hatten hier die besseren Nerven und konnten ausgleichen. Somit ging es in den Tiebreak, in dem am Ende den Burger Volleyballer das nötige Glück fehlte und das Spiel ging 1:2 verloren.

Burger VC 99 – SV Motor Zeitz 2:1 25:20 23:25 15:7
Nach klarem Satzgewinn, ging es im zweiten auf und ab. Die Zeitzer Jungen wuchsen über sich hinaus und konnten ausgleichen. Drittes Spiel hintereinander und schon wieder ging es für die Burger Nachwuchstalente in die Verlängerung. Ein sehr gutes Aufschlag-Annahmespiel ließen hier nie Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Mit enormem Spielwitz konnten die Burger Jungen den 2:1 Sieg gegen Zeitz sichern und lagen sich nach Beendigung dieses Spiels in den Armen. Wir haben den dritten Platz der Landesmeisterschaft erkämpft. Herzlichen Glückwunsch!

Burger VC 99 – TSV Leuna 0:2 19:25 10:25
Das vierte Spiel in Folge, bereits neun Sätze in den Gliedern, so gingen die beiden Burger Jungen als klarer Außenseiter in das Spiel gegen den Titelfavoriten TSV Leuna. Im ersten Satz konnten die Burger Volleyballer noch mithalten und lieferten lange Zeit den Gastgebern einen beherzten Kampf. Auch wenn Phasenweise gut mitgespielt wurde, waren Satz- oder gar Spielgewinn weit weg.

Strahlende Gesichter bei Phillipp, Anton und Trainerin Sophia Gädke bei der Siegerehrung. Hurra wir fahren zur Mitteldeutschen Meisterschaft, das Höchste was die Nachwuchsvolleyballer der U 12 in Sachsen –Anhalt erreichen können.

Mit der erkämpften Bronzemedaille wurde die Saison auf Landesebene in der U 12 erfolgreich abgeschlossen.

Für Burg: Phillipp Stauf, Anton Specht und Trainerin Sophia Gädke.

1. TSV Leuna 8:0 8:0
2. USV Halle I 6:2 6:3
3. Burger VC 99 4:4 5:6
4. USV Halle II 2:6 3:6
5. SV Motor Zeitz 0:8 1:8

Dieser Artikel wurde bereits 771 mal aufgerufen.

Bilder


  • Gruppenfoto, finale Landesmeisterschaft U 12 männlich. Foto: Rolf Gädke

  • Phillipp Stauf, Anton Specht Sophia Gädke nach der Siegerehrung. Foto: Rolf Gädke


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.