Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Geflüchtete Frauen und Familien mit Kindern werden in Bernburg untergebracht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 14.03.2019 / 13:33 von mz/pm

Der Standort Bernburg wird übergangsweise erneut für die Unterbringung von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen genutzt. Ab 18. März 2019 nimmt die Erstaufnahmeeinrichtung (LAE) auf dem Gelände des AMEOS-Klinikums in Bernburg ihren Betrieb wieder auf. Das teilte heute ein Sprecher des Innenministeriums mit.

Die Einrichtung hatte sich bereits im Jahr 2016 bewährt. Hier werden ausschließlich besonders schutzbedürftige Flüchtlinge untergebracht. Das sind allein und allein mit Kindern reisende Frauen sowie Familien mit minderjährigen Kindern.

Das Land Sachsen-Anhalt ist nach der EU-Aufnahme-Richtlinie verpflichtet, ihren besonderen Schutzbedürfnissen während des gesamten Asylverfahrens Rechnung zu tragen. 150 Plätze werden dafür zunächst in Bernburg vorgehalten. Das entspricht in etwa der Kapazität der ehemaligen LAE Klietz, wo zwischen September 2015 bis Juni 2018 besonders Schutzbedürftige untergebracht waren. In den bestehenden Erstaufnahmeeinrichtungen in Halberstadt und in der Nebenstelle in Magdeburg ist eine vollständige richtlinienkonforme Unterbringung für Schutzbedürftige nicht gegeben.

Nach der Unterbringungskonzeption des Landes sollen schutzbedürftige Geflüchtete dann in der zukünftigen Landeserstaufnahmeeinrichtung in Stendal untergebracht werden. Bis zu deren Fertigstellung bedarf es jedoch der Zwischenlösung in Bernburg.

Dieser Artikel wurde bereits 107 mal aufgerufen.



Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


* schrieb um 19:25 Uhr am 15.03.2019:

Dann kann man ja Bernburg als Ausflugs- und Urlaubsort in Zukunft vergessen. "Nahost- Athmosphäre" brauche ich dort nicht.