Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


RADIO




WERBUNG


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]



EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Brückenbau über Bahnschranke in Heyrothsberge geplant- Petition gestartet

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 21.02.2019 / 12:33 von mz

Der Landkreis Jerichower Land und die Gemeinde Biederitz machen sich für einen Brückenbau über die Bahnanlage in Heyrothsberge stark. Dazu wurde heute eine Online Petition gestartet. Ins Leben gerufen diese Gemeindebürgermeister von Biederitz Kay Gericke.

Die Planungen schätzte Landrat Burchhardt auf ein Jahr. Die Brücke könnte in 2,5 Jahren fertig sein. Die Kosten für die Brücke bezifferte der Landrat vorsichtig auf rund 1,5 bis 2 Mio. Euro.

Weitere Infos folgen.

+++Update, 12.57 Uhr+++ Vielen Menschen aus dem Jerichower Land nutzen die B1. Vor allem aber sind Pendler von den täglichen, bzw. stündlichen Schließungen der Bahnschranke genervt. In der Stunde sind es teilweise bis zu 30 Minuten, sagte Gemeindebürgermeiste Kay Gericke. Die Schranke sorgt in der Bevölkerung so sehr für Frust, dass es bereits eigenen Facebookgruppen „Ich hasse diese Schranke“ und sarkastische Einträge, „Assischranke“ bei Google zu finden sind.

Noch mehr Güterverkehr
Die Bahn plant eine noch stärkere Nutzung der Bahnstrecke, zwischen Dessau und Biederitz. Dies signalisierte das Unternehmen dem Landkreis bereits. Die Schlussfolgerung daraus ist eine noch höhere Schließung de Bahnschranken, also noch länger als bisher an der Schranke stehen.

Brückenbau geplant
Eine Lösung muss her! Geplant ist eine neue Brücke, die über die B1 Schrankenanlage in Heyrothsberge führt. Dafür laufen derzeit die Vorbereitungen. In dem Pressegespräch am Vormittag sagte Landrat Burchhardt auch, dass es im Vorfeld Gespräche mit dem Verkehrsministerium gegeben hat. Diese hatten bereits vor dreieinhalb Jahren begonnen. Aus dem Ministerium hieß es dazu, dass die geplante Brücke Priorität habe. Den Brückenbau muss der Bund finanzieren, umgesetzt werde das Vorhaben vom Land Sachsen-Anhalt, da die Brücke über eine Bundesstraße verlaufen soll.

Warum Petition?
Mit der Petition will der Landkreis gemeinsam mit der Gemeinde deutlich machen, wie wichtig eine Brücke ist. Denn gerade wenn es Unfälle auf der A2 gibt ist die B1 zwischen Burg und Magdeburg die offizielle Umleitungsstrecke betonte Gericke. In den Orten fließe dann jede Menge Verkehr entlang. In Gerwisch gelingt es zu Spitzenstauzeiten den Anwohnern kaum auf die Haupstraße fahren zu können, betonte der Bürgermeister.

Bis zum 25. April sollen nun 10.000 Unterschriften für einen Brückenbau über die B1 gesammelt werden. Die Unterschriften können Online gegeben werden. [Klick] Dort können die Listen auch ausgedruckt werden und händisch ausgefüllt und eingereicht werden.

Die Unterschriften sollen dann an das Bundesverkehrsministerium übergeben werden.

Dieser Artikel wurde bereits 5450 mal aufgerufen.

Bilder




Kommentare (5)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


Kay Gericke schrieb um 08:35 Uhr am 13.03.2019:

Lieber Thomas, gern würde ich Ihnen den Werdegang zur Gewerbestraße erklären, hat mit unserem Haushalt wenig zu tun. Einfach in meine Sprechstunde kommen oder einen Termin vereinbaren.


https://www.gemeinde-biederitz.de/formulare/index.php?form_id=5496

unter diesem Link finden Sie alle Informationen

Mit freundlichen Grüßen

Kay Gericke

Paul schrieb um 15:42 Uhr am 22.02.2019:

Der Bahnübergang in Königsborn ist genauso betroffen.Dort sind sogar 2 Bundesstraßen betroffen b246 und b184 da gibt es auch jeden Tag stau.Da müsste man eine andere Lösung finden die beide Bahnübergänge betrifft.

Stefan schrieb um 12:37 Uhr am 22.02.2019:

Grundsätzlich ne gute Idee, wenn dadurch die B1 nicht noch Attraktiver für den Verkehr aus Ostelbien werden würde...zum Leidwesen der Anwohner würden dann wohl weniger die A2 nutzen....
Also gleich ne Umgehung für Gerwisch und Möser mitplanen...

Thomas schrieb um 12:25 Uhr am 22.02.2019:

Mit einer Petition sollen zuständige Stellen zum Handeln aufgefordert werden. Sie sind also grundsätzlich gut, aber sie sollten auch sinnhaft sein. Eine Sinnhaftigkeit lässt sich dem Artikel nicht entnehmen. Den Initiatoren, Herr Burchhardt und Herr Gericke, ist doch bekannt, dass die Planungen längst aufgenommen worden sind. Ich hoffe sehr, es ist nicht nur eine medienwirksame Maßnahme um von den Missständen im eigenen Verantwortungsbereich abzulenken.

Seit Jahren gibt es Planungen für eine Gewerbestraße in Biederitz OT Heyrothsberge. Die fehlende Umsetzung und den maroden Gemeindehaushalt hat kein Bundesministerium zu verantworten. Hier kann der Bürgermeister nicht ablenken. Auch darf ich unterstellen, dass der Planungsbedarf und die Umsetzung einer Brückenbaumaßnahme über Bahnanlagen im Vergleich zu ein paar hundert Metern Straße wesentlich höher ist.

Ich unterstütze die Petition für eine Brücke. Gleichzeitig erwarte ich von den Initiatoren, dass sie vor ihrer Türe kehren und Petitionen gegen sich selbst nicht notwendig werden lassen.

Maik schrieb um 08:19 Uhr am 22.02.2019:

Noch mehr Züge auf der Strecke? Dann sollte die Bahn vielleicht mal über eine Lärmschutzwand an der B184 königsborn nachdenken, trotz der neuen Gleisanlage sind die Züge enorm laut.