Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Burg: Vermummte stürmen mit Baseballschlägern auf Gruppe zu

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 10.02.2019 / 12:35 von mz/pm

Durch die Rettungsleitstelle des Jerichower Landes wurde der Polizei Freitagabend mitgeteilt, dass am Markt in Burg, auf Höhe des dortigen Subway eine Gruppe von ca.10 Personen, welche zuvor mit zwei Autos ankamen, vermummt und mit Baseballschlägern und Schlagstöckern bewaffnet, auf eine andere Personengruppe losgeht. Das teilte die Polizei am Vormittag mit.

Die angegriffene Personengruppe flüchtete in Richtung Brüderstraße und Schartauer Straße. Die Angreifer rannten ihnen hinterher. Durch die hinzueilende Polizei, konnten jeweils eine große Personengruppe vor dem Rolandgymnasium und eine auf dem Rolandplatz gestellt werden.

Es stellte sich heraus, dass jeweils eine Person aus beiden Gruppen Streit miteinander haben. Daraufhin sammelte der eine Streitende seine Freunde und wollte seinem Gegenüber und dessen Kumpels körperlichen Schaden zufügen. Verletzt wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand niemand. Auch dank des schnellen Eingreifens der örtlichen Polizei und der Unterstützung der Landesbereitschaftspolizei, welche aus Magdeburg nach Burg eilte, konnte Schlimmeres verhindert werden, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Bei einem der Beschuldigten wurden Quartzhandschuhe sowie ein Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt. Hinzu kamen 5 weitere Paar Quartzhandschuhe, die herrenlos in Tatortnähe festgestellt und ebenfalls sichergestellt wurden.

Bei einem weiteren Beschuldigten, welcher Fahrzeugführer eines der Pkw war, wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Er pustete 1,51 Promille. Er hatte keinen Füherschein.

Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, zu welchen es nicht aus politisch motivierter Gesinnung kam. Die Ermittlungen dauern an, so die Polizei.

Dieser Artikel wurde bereits 2860 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.