Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

RADIO



GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

EVENT-KALENDER

Lade...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Benefiz-Kunstauktion in der Stadtbibliothek Magdeburg Leipziger Schule

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 07.02.2019 / 12:22 von mz/pm

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten... Erstmals begibt sich die Stadtbibliothek Magdeburg mit dem Leipziger Buch- und Kunstantiquariat auf das Feld der Kunstauktionen. Ein Teil des Erlöses kommt dabei der literarischen Gesellschaft Magdeburg zugute.

Humorvoll verpackte Kunstgeschichte erwartet die Besucher der Stadtbibliothek am Samstag, 16. Februar, wenn erstmals im Lesecafé Eselsohr ab 13 Uhr zu einer Kunstauktion eingeladen wird. Der Leipziger Buch- und Kunstantiquar Michael Ulbricht bietet an diesem Nachmittag vor allem Gemälde, Zeichnungen und Grafiken der "Leipziger Schule" an. Bereits ab 11 Uhr vormittags können die Kunstwerke im Lesecafé der Stadtbibliothek am Breiten Weg besichtigt werden. Die von Michael Ulbricht zur Versteigerung zusammengetragenen Werke stammen aus Privat- oder Galeriesammlungen.

Während der Auktion weiß der Buch- und Kunstsammler mit einem wahren Feuerwerk an Anekdoten über Künstler und Werke zu begeistern, die Kenner wie Laien schmunzeln lassen. Der Schwerpunkt seines Buch-und Kunstantiquariats liegt für den Sachsen nicht von ungefähr auf Werken aus Ostdeutschland, von Wolfgang Mattheuer – mit dem der Auktionator befreundet war – Werner Tübke bis zu Neo Rauch. Einerseits handelt es sich um ein vergleichsweise überschaubares Sammelgebiet, unterstreicht er, und zum anderen ist für ihn die künstlerische Qualität überzeugend, da die Perfektion des Handwerks entscheidend war. Seine langjährige Erfahrung lässt den temperamentvollen Kunsthändler auch vor klaren Worten nicht zurückschrecken, wenn es um Tipps für interessierte Sammler geht.

So wendet er sich etwa entschieden gegen "nihilistischen Zeitgeistfirlefanz". Gleichwohl gehören die klangvollen Namen der Vertreter der Klassischen Moderne wie Dix, Picasso und Chagall sowie weitere internationale Künstler ebenso zum Spektrum des Angebots. Ein großer Geldbeutel ist keine Voraussetzung, um die Benefiz-Kunstauktion in der Stadtbibliothek zu erleben. Der Erlös der Kunstauktion kommt zu einem Teil der Literarischen Gesellschaft Magdeburg zugute, die an diesem Tag Partner der Stadtbibliothek ist und die Mittel zur Literaturpflege und -förderung verwenden wird.

Alle kunstbegeisterten und interessierten Besucher sind herzlich am 16. Februar um 13 Uhr zur Premiere der Benefiz-Kunstauktion in die Stadtbibliothek eingeladen. Der Eintritt ist frei. Pressekontakt: Stadtbibliothek Magdeburg, Dr. Maik Hattenhorst, Tel. 03915404816, E-Mail. maik.hattenhorst@stadtbibliothek.magdeburg.de

Dieser Artikel wurde bereits 124 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.