Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Spielbericht: Burger Volleyballer begeistern das Publikum

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 15.10.2018 / 08:27 von Rolf Gädke

Die Volleyballer des Burger VC 99 behalten auch nach Spieltag Nummer vier in der Landesoberliga Sachsen-Anhalts ihre weiße Weste. Wie schon zum Auftakt gegen Weißenfels und danach gegen MTV Wittenberg II setzten sich die Burger Volleyballer auch am Sonntagnachmittag in der Volleyballhölle Burg Süd ungefährdet mit 3:0 (25:17, 25:21, 25:18) gegen das Team MLV Einheit aus der Landeshauptstadt durch.

„Im zweiten Satz haben wir uns etwas schwergetan, die Sache letztendlich aber ordentlich durchgezogen“, befand Trainer Christoph Grothe. Auch insgesamt zeigte er sich mit den bisherigen Auftritten zufrieden. Wenn man mit seinem Team bei vier Spielen mit 12 Punkten in die Saison startet, darf man sich wirklich nicht beschweren.“

zum Ersten:
Burger VC 99- MLV Einheit Magdeburg 25:17
Hoch motiviert gingen die Burger Volleyballer vor zahlreichen Zuschauern an den Start. Trainer Grothe stellte seine großgewachsene Garde diesmal in erster Reihe auf und übte damit gleich Druck auf den gegnerischen Sechser aus. In der Tat schienen die Volleyballer des Burger VC 99 ihren Kontrahenten gleich zu Beginn zeigen zu wollen, wer Herr im Haus ist. In den entscheidenden Momenten waren die Burger Angriffsspieler Alexander Behr, Sören Lambrecht und Georg Blum immer zur Stelle, wenn es hieß noch einen drauf zulegen.

zum zweiten:
Burger VC 99- MLV Einheit Magdeburg 25:21
In Durchgang zwei kamen die Gästevolleyballer bissiger aufs Feld. Hielten mit ihren platzierten Aufschlägen gegen das Burger Angriffsspiel das Spiel bis zum 6:6 ausgeglichen, legten dann die angekündigte Schippe drauf und setzten sich mit bis zu drei Punkten in Front. Auf Burger Seite häuften sich die „kleinen Fehler“. In der Annahme zeigte sich das Burger Team auf einmal anfällig. Die Spieler des MLV Einheit Magdeburg nutzten diese Phase und konnten sich bis auf 18:14 absetzen. Zu diesem Zeitpunkt sah ich das „provokante“ Video der Burger Volleyballer vom stürzenden Hindernisläufer mit dem Text „nicht stürzen“ vor meinen Augen. Was soll ich den Lesern für eine Überschrift anbieten ging es durch meinen Kopf, falls unser Burger Team sich nicht fängt und sich selbst somit ein Bein gestellt hat -„ Hochmut kommt vor den Fall“ vielleicht. Doch soweit ließen es die Volleyballer des Burger VC 99 nicht kommen.

Die Burger Spieler setzten alles daran, diesen Satz für sich zu entscheiden Durch starke Aufschläge von Alexander Behr setzten die Burger Volleyballer ihren Kontrahenten nun unter Druck und die Aufholjagd begann. Es gelang nicht nur der Ausgleich sondern die Volleyballer des Burger VC 99 konnten auch gleich zwei Punkte zum 20:18 vorlegen. Diese Spielphase konnten die Gäste aus Magdeburg nicht mehr kompensieren. Nach einer spannenden Endphase entschied Sören Lambrecht mit einer Granate diesen wichtigen Satz.

zum Dritten und letzten
Burger VC 99 – MLV Einheit Magdeburg 25:18
Mit neuer Energie ging es in den dritten Satz. Nun gelang es dem Burger VC 99 die Magdeburger Volleyballer gleich zu Beginn mächtig unter Druck zu setzten. Durch starke Aufschläge, gute Blocksituationen und das richtige Mittelmaß aus harten Angriffen und platzierten Bällen dominierten die Volleyballer des Burger VC 99 den dritten Satz deutlich.

Ihr seid großartig!
Die Volleyballer des Burger VC 99 bedanken sich bei allen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung und hoffen, Euch bei unserem nächsten Heimspiel am 28.10 um 15 Uhr gegen Aufsteiger Altmark Volleys in der Volleyballhölle Burg Süd wieder begrüßen zu können.

Burger VC 99: Sören Lambrecht, Moritz Räcke, Georg Blum, Alexander Behr, Florian Ogrodowzyk, Marcus Ogrodowzyk, Janek Pukall, Carsten Graßhoff, Patrick Baldeweg, Stephan Bittigau, Johannes Klose, Sebastian Behr und Trainer Christoph Grothe

Rolf Gädke
Burger VC 99

Dieser Artikel wurde bereits 380 mal aufgerufen.

Bilder


  • Erfolgreicher Burger Block durch Bittigau und A. Behr. Foto: Bianka Müller, Burger VC 99


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.