Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Leserbrief: 12. Burger Museumsnacht steht auf dem Programm

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 09.10.2018 / 07:03 von Rolf Gädke

Weil Heimat lebendig ist! Am Freitag 19.10. ist wieder von 17  bis 22 Uhr Museumsnacht in Burg!!

Nacht für Neugierige
Auch in der diesjährigen 12. Ausgabe der Museumsnacht in Burg werden wieder die beteiligten Objekte zahlreiche Besucher in ihren Bann ziehen. Zahlreiche Burger Einrichtungen so auch die Clausewitz-Erinnerungsstätte laden zum Sehen und Staunen ein.

Augen auf
Bereits wie in den Vorjahren werden die Mitglieder des Burger Freundeskreises Carl von Clausewitz die Erinnerungsstätte in der Schulstraße 12 zur Burger Museumsnacht am Freitag dem 19.Oktober ab 17.00 Uhr für Besucher aus nah und fern öffnen. Dem kultur-, geschichts- und technikinteressierten Publikum wird in der Erinnerungsstätte ein vielfältiges Ausstellungsprogramm geboten. Dabei wird der Abend und die Nacht zum Tag gemacht. Gedacht wird dabei an Besucher aller Altersgruppen.

Es gibt viel zu entdecken
Wandeln Sie am Freitag durch die eindrucksvoll gestalteten Schauräumen der Erinnerungsstätte, lauschen Sie den Ausführungen zur Geschichte „Leben und Wirken von Carl von Clausewitz“ oder nutzen Sie die Gelegenheit, sich einen Einblick hinter den Kulissen zu verschaffen.

Das Abenteuer (die Premiere)
Ein besonderer Programmpunkt an diesem Abend - die Mitglieder des Burger Freundeskreises Carl von Clausewitz ermöglichen den Besuchern die erstmalige Chance einer Besichtigung des original historischen Kellergewölbes des Clausewitz´schen Wohnhauses in der Burger Schulstraße. Es ist davon auszugehen, dass der junge Carl von Clausewitz sich in diesem Kellergewölbe auskannte.

Einmaliges
Die eigens dazu konzipierte Ausstellung „ Exponate aus dem 18. und 19. Jahrhundert“ von Roland Leistikow sowie ein Teil der Sonderausstellung „Clausewitz und die Befreiungskriege“ auf Postbelegen von Rolf Gädke wird dem Publikum im Kellergewölbe präsentiert. Mit diesen zwei Ausstellungen wird eine künstlerische Position präsentiert, die bei allen Berührungspunkten doch ganz anders ist.

Neues
Ebenfalls wird im historischen Kellergewölbe das Burger Braurecht verkörpert. Lassen Sie sich überraschen.

Historisches
Neues und zugleich Historisches wird an diesem Abend mit einer 6 Pfünder Kanone als gewichtiges Exponat in der Clausewitz- Erinnerungsstätte präsentiert. Kanonier an diesem Abend ist Andreas Pospieszny, Mitglied der 6pfündige Fußbatterie Nr.16 der brandenburgischen Artilleriebrigade "1813" ( von Spreuth ) e.V. Andreas Pospieszny wird den Besuchern Wissenswertes über dieses Exponat vermitteln.

Mystisch
Damit sind wir noch nicht am Ende unserer Programmpunkte für die Durchführung dieser 12. Burger Museumsnacht. Mit Einsetzen der Dunkelheit entfaltet das Anstrahlen des Clausewitz-Reliefs auf den Ehrenhof sowie die zahlreichen Kerzen auf den Weg hin zum Eingang des historischen Kellergewölbes eine einzigartige Atmosphäre.

Extra Angebot
Die Mitglieder vom Burger Freundeskreises Carl von Clausewitz möchten die Besucher im Scheine von Feuerschalen auf dem Hof zum Verweilen animieren.

Einen Besuch der Erinnerungsstätte im Rahmen der 12. Burger Museumsnacht sollte man sich nicht entgehen lassen.
Romeo Stellmacher lädt mit seinem Team am Freitag dem 19.10.2018 zum Besuch der Clausewitz-Erinnerungsstätte ganz herzlich ein. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Die Mitglieder des Burger Freundeskreises Carl von Clausewitz

Rolf Gädke
Mitglied Burger Freundeskreis Carl von Clausewitz

Dieser Artikel wurde bereits 1626 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Rolf Gädke


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.