Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Kurze begrüßt Wiedereinführung der Wehrpflicht bzw. eines einjährigen Pflichtdienstes

Druckansicht

Politik

Erstellt: 07.08.2018 / 13:09 von mz/pm

Die Diskussion um die Wiedereinführung der Wehrpflicht bzw. eines einjährigen Pflichtdienstes für die Gesellschaft begrüßt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Markus Kurze:

„John F. Kennedy hatte bereits gesagt, dass man sich nicht immer fragen soll, was das Land für einen selbst, sondern, was man selbst für das Heimatland tun kann. Dieses Zitat trifft die Diskussion auf den Punkt und dem ist praktisch nichts hinzuzufügen. Ein einjähriger Pflichtdienst bei kulturellen, sozialen Einrichtungen oder eben bei der Bundeswehr kann für die Persönlichkeitsentwicklung nur vorteilhaft sein.“

Hintergrund:
Die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer will bei einem Parteitag im Herbst darüber abstimmen lassen, in welcher Form das Thema in das Grundsatzprogramm der CDU aufgenommen wird. Über sieben Jahre nach der Aussetzung der Wehrpflicht spricht sich die Mehrheit der Deutschen für eine Wiederaufnahme des Pflichtdienstes aus. Laut einer exklusiven Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Berliner Morgenpost befürworten 55,6 Prozent der 5046 Befragten die erneute Einführung der Wehrpflicht.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 673 mal aufgerufen.



Kommentare (2)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


nachdenklich schrieb um 07:54 Uhr am 09.08.2018:

Ich kann mir nicht vorstellen, wie man die sog. „Passdeutschen“ dazu bringen will, gemeinnützige Arbeit zu leisten.

>>Thomas Jungbluth, Landeskriminalamt NRW: "Die arabischen Großfamilien sind zurzeit die Familien, die OK-Struktur, die uns am meisten auf den Nägeln brennt. Die ganze Situation ist sehr abgeschottet. Auch für die Polizei sehr abgeschottet.
Khaled Miri: "Wir wollen das Unmögliche. Wir wollen nicht so leben, wie … Wir wollen auch den Reichtum haben, den andere Menschen haben. Wir wollen auch die Anerkennung haben, die andere Menschen haben. Warum soll jemand anders diesen Reichtum haben?"
Die Menschen haben einen gewissen Respekt vor uns. Die Menschen wissen die können nicht mit uns umgehen wie die wollen. Die wissen wenn die mit uns respektlos umgehen dann wird es Konsequenzen haben. Ernsthafte Konsequenzen, weißt du was ich meine?
Die Clans haben ihre eigene Rechtsprechung.<< (ARD-Kontraste)

😎 schrieb um 14:43 Uhr am 07.08.2018:

Sehr gut....👍🏻👍🏻👍🏻