Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Polizistin in Magdeburg verletzt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.07.2018 / 17:11 von mz/pm

Ein 22-jähriger Magdeburger musste die Nacht zum Sonntag im Polizeigewahrsam verbringen, nachdem er zuvor nach zweimaliger Platzverweisung und Androhung der Gewahrsamnahme erneut am Wohnsitz seiner Ex-Partnerin in der Förderstedter Straße in Magdeburg erschienen war und versucht hatte, gewaltsam in deren Wohnung einzudringen.

Der 22-Jährige war gegen 17.50 Uhr ein drittes Mal vor Ort angetroffen wurden. In diesem Zuge wurde die zuvor angedrohte Ingewahrsamnahme umgesetzt, wobei der Tatverdächtige durch Schlagen und Treten erheblichen Widerstand leistete. Dabei wurde eine 34-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt. Der Mann konnte letztendlich zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Ein Drogenschnelltest reagierte bei dem 22-Jährigen positiv auf Amphetamine. Nach erfolgte Blutprobenentnahme verblieb der Tatverdächtige mit richterlicher Anordnung bis zum heutigen Sonntagmorgen im polizeilichen Gewahrsam. Er muss sich jetzt wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten, teilte die Polizei mit.

Dieser Artikel wurde bereits 322 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.