Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Ein Klassiker kehrt zurück! Gommeraner Kinderzehnkampf im Sportforum

Druckansicht

Events

Erstellt: 11.06.2018 / 17:02 von Steffen Hartwig

Das war es nun! hieß es im September 2015 und „Mister Zehnkampf“ alias Steffen Hartwig war tief bewegt, als er seine Taufe erfuhr. Dennoch war es zu diesem Zeitpunkt die richtige Entscheidung zu sagen, es geht nicht mehr drei Großprojekte ( davon den Frühjahrs-und Wintermalig) in einem Jahr mit allem drum und dran zu organisieren.

Die Erfindung des Kinderzehnkampfes 2004 und die stetig steigenden Teilnehmerzahlen von fast 200 Kindern sprachen für die Konzeption. Der über die Landesgrenzen beliebte GommeranerKinderZehnkampf für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren zog immer mehr Jungen und Mädchen an, sich in 10 Disziplinen wie Heulerweitwurf, dem Medizinballschocken, dem 6-Sekundensprint, dem Zonenweitsprung, dem Stabsprung oder der 400m Marathonrunde auszuprobieren. Dem Grundsatz - Gemeinsam sind wir stark- wetteiferten die Mädchen und Jungen in ihren Altersgruppen um Punkte und Zeiten. Ein über Jahre entwickeltes Punktsystem ermöglicht eine Transparenz bei der Ermittlung der Platzierungen.

Wetterbedingt wurde 2009 eine Hallenvariante entwickelt, die ihres Gleichen sucht, bescheinigten Hartwig und seinem Team Trainer aus Sachsen, Niedersachen oder sogar aus den Niederlanden. „.Immer und immer wieder ging mir mein „Baby GKZ“ durch den Kopf, Bei den Wettkämpfen mit meinen Leichtathleten oder bei den Reisen zu Fortbildungen in Sachsen-Anhalt wurde ich immer wieder darauf angesprochen. Selbst in den sozialen Netzwerken wurde der Ruf nach dem GKZ lauter“ so der Vereinsvorsitzende. „Das war ein Grund zu sagen, wir starten den GKZ wieder.

Aber auch aus Überzeugung, denn die tägliche Arbeit mit den Kindern im Sport und die Defizite bei den motorischen Fähigkeiten sind ein weiterer Grund, Kindern und deren Eltern eine Plattform zu zeigen, wie sich das Kind gesund und durch Sporttreiben entwickeln kann.“ argumentiert der Sportpädagoge. Die Durchführung des GKZ erfordert die Unterstützung zahlreicher Helfer, die als Riegenführer der Gruppen die Punkte eintragen. Die Vorbereitungen sind angelaufen und betten sich in die 1070 Jahre Gommern ein. „Der Gommeraner Vielseitigkeitswettkampf ist von allen Kindern realisierbar.

Man muss nicht unbedingt in einem Verein aktiv sein“ betonen die Organisatoren. Der Zehnkampf steht unter dem Motto: „Keine Macht den Drogen- es gibt nur eine Sucht: den GKZ!“ „Wir möchten mit diesem Vielseitigkeitswettkampf der Wegbereiter für eine nachhaltige sportliche Betätigung der Kinder sein.“ Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Besonders richtet sie sich an die Sportvereine und die Grundschulen der Umgebung. Demnächst wird es Flyer und Hinweise geben.

Teilnehmer und Helfer melden sich ab sofort unter Angabe folgender Daten bei Steffen Hartwig an: Name, Vorname, Geburtsjahr und Wohnort oder Verein per Mail oder WhatsApp an. Informationen erteilt Steffen Hartwig per Telefon unter 0173 811 6420 Meldungen per Mail an: hartwig-gommern@t-online.de Jeder Starter erhält eine Teilnehmerurkunde und einen GKZ-Button. Die Sieger erhalten Pokale und Medaillen. Weitere Informationen findet man auf der Webseite des Vereins: www.eintracht-gommern.de

Dieser Artikel wurde bereits 171 mal aufgerufen.

Bilder


  • Kinderzehnkampf in GOmmern, Archivbild. Foto: Steffen Hartwig


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.