Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Feuerwehr Leitzkau: Erfolgreich Ausbildung absolviert

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.03.2018 / 14:20 von FFW Leitzkau

Gestern fand im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Leitzkau die Ausbildungseinheit "Technische Hilfeleistung" für Teilnehmer der Grundausbildung nach FwDV der Einheitsgemeinde Gommern statt. Insgesamt 4 Ortswehren und deren Anwärter für die Grundausbildung konnten wir begrüßen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gommern (1 Kamerad), Leitzkau (3 Kameraden), Lübs (1 Kamerad) und Dornburg (1 Kameradin, 2 Kameraden) nahmen insgesamt diese Ausbildung wahr. Pünktlich um 8 Uhr begrüßte der Wehrleiter Leitzkau Kamerad Sven Krause alle Teilnehmer mit einigen Einführungsworten zur Feuerwehr Leitzkau und dem bevorstehenden Tagesablauf. Danach übergab er das Zepter an den Kameraden Robert Ratzel welcher die meist unbeliebte Theorie den Lehrgangsteilnehmern nahe brachte. Da das lange "Schulbank drücken" an den Kräften zehrte, ging es nach einem deftigen Frühstück zur Praxis über.

Stand hier im Mittelpunkt der richtige und sichere Umgang mit den Mitteln für die Technische Hilfeleistung im Mittelpunkt.

Da es im ländlichen Bereich seit einigen Jahren einen stetigen Mitgliederschwund gibt und die Tagesbereitschaft in einigen Orten nur noch durch die zeitgleiche Alarmierung mehrerer Feuerwehren gewährleistet werden kann, praktiziert die Feuerwehr Leitzkau seit einigen Jahren (und das mit durchgängigen positiven Meinungen der Lehrgangsteilnehmer) die umliegenden Feuerwehren mit dem Umgang der in der Anschaffung sehr teuren und nicht in jeder Feuerwehr vorgehaltenen Technik zu sensibilisieren um bei einem evtl. Einsatz eine gute Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren zu schaffen.

Nach der ersten Einweisung auf die Fahrzeuge und deren mitgeführte Technik, den Hinweisen zu den verschiedenen Unfallverhütungsvorschriften und einer kurzen Bedienung der Aggregate, hier durfte jeder Teilnehmer mal probieren, wurden nach einer Mittagspause verschiedene Techniken rund um das Thema TH an einem trockengelegten Pkw durchgespielt.

Unter dem wachsamen Auge des Ortswehrleiters wurden unter anderem das Sichern des Fahrzeuges, Glasmenagment, Öffnen und Abtrennen der Türen, Abnehmen des Daches, Erweitern des Fussraumes sowie Hinweise zur Patientenorientierten Rettung geübt.

Auch in diesem Jahr gab es von Seiten der Lehrgangsteilnehmer eine positive Resonanz zur Durchführung der Ausbildungseinheit hier in Leitzkau mit dem Hinweis dieses Vorgehen auch in Zukunft für die nachfolgenden Auszubildenden so beizubehalten, da sich der Umgang mit Hydraulischen Rettungsgeräten in der Praxis leichter lernt.

Ein Dank geht an das Team der Gaststätte „Schlosskrug in Dornburg“ für die köstliche Verpflegung, sowie an die Firma Autoservice Reik Melle für das zur Verfügung stellen eines Übungsobjektes.

Dieser Artikel wurde bereits 170 mal aufgerufen.

Bilder


  • Übung, Foto: FF Leitzkau.

  • Übung, Foto: FF Leitzkau.

  • Übung, Foto: FF Leitzkau.


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-jl.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.