Logo

Gemeinsam für unsere Region Genthin!

PR-Premium
  • Erstellt: 08.06.2024 / 14:00 Uhr von Anzeige
Wir lassen uns nicht von Parteiprogrammen jeglicher Art beeinflussen. 


Wir stehen die Gestaltungsmöglichkeiten miteinander in einer Kommune als Chance für eine lebenswerte Stadt und jede Stadt ist anders, und deswegen geht es darum zu schauen, was es in der Region Genthin machbar und was ist aus Sicht der Bürger in unserer Region dringend notwendig.

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig"
Was muss zu Ende gebracht werden:

• eine Medizinische Grundversorgung, wenn die Ärzte geschlossen haben.

• Röntgendiagnostik und einen D-Arzt für Arbeitsunfälle

• Kita und Hort der Grundschule Tucheim

• vertragliche Gestaltung mit dem TGZ zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft

• Neugestaltung des Gelände ehemaliges Johanniterkrankenhaus

• keine Erhöhung der Grundsteuern solange die Grundsteuerreform nicht abgeschlossen ist

• Sanierung Schwanenteich im Volkspark

Im Kreistag mit Initiativen gestaltet:

Neubau Gymnasium Genthin
Betrieb der Fähre in Ferchland

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.“ (Konfuzius)

Wir sind noch lange nicht fertig! Es gibt immer noch viel zu tun, gemeinsam machen statt erklären, dass es nicht geht. Gemeinsam machen und zeigen wie es geht! Gemeinsam machen, es gibt immer Alternativen. Unser Wasserturm, schlimm ist, wenn ernsthaft über ein Abriss diskutiert wird. Wir sagen NEIN und zurzeit, scheinen Lösungen in Sicht.

Gemeinsam machen, eine sinnvolle Nutzung finden. Fuß- und Radwege innerhalb und außerhalb! Gemeinsam machen, eine zusammenhängende Planung!

Baumpflanzungen entlang dem Radweg nach Parchen! Gemeinsam machen, das Landesstraßenamt fordern oder Baumpatenschaften!

Niemals den Volkspark vergessen, klare Anweisung von Naturschutz und Denkmalschutzflächen, sowie veränderbare Nutzungsflächen für Familien, Kinder und Senioren. Gemeinsam machen, gemeinsame Konzepte und Lösungen erarbeiten!

Den Ortsteil Altenplathow und Süd genauso wichtig nehmen, wie unsere Ortschaften in ihrer Entwicklung. Grundschule Diesterweg braucht eine Sporthalle, Kita im Park muss saniert werden und Süd braucht einen Spielplatz und wieder aktive Jugendarbeit!

Gemeinsam machen, gleiche Entwicklung in der Kernstadt und den Ortschaften gewähren!

Eine Medizinische Grundversorgung, wenn die Ärzte geschlossen haben. Röntgendiagnostik und einen D-Arzt für Arbeitsunfälle Kita und Hort der Grundschule Tucheim vertragliche Gestaltung mit dem TGZ zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft Neugestaltung des Gelände ehemaliges Johanniterkrankenhaus keine Erhöhung der Grundsteuern solange die Grundsteuerreform nicht abgeschlossen ist Sanierung Schwanenteich im Volkspark Neubau Gymnasium Genthin Betrieb der Fähre in Ferchland.

Machen, was zählt.

Am 9.6 sind Wahlen. Wähl Grün für das Jerichower Land, das

•Schutz und Sicherheit schafft
•Frieden schützt
•Wohlstand erneuert
•dafür das Klima schützt
•unsere Demokratie gegen rechtsextreme Feinde verteidigt

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 215 mal aufgerufen.