Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Schlich neulich ein Wolf an der B1 entlang?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 03.02.2023 / 08:02 Uhr von mz
Am vergangenen Freitag soll an der B1, am Ortseingang in Heyrothsberge ein Wolf unterwegs gewesen sein. Wir erhielten dazu mehrere Anfragen von Lesern und haben beim Wolfskompetenzzentrum nachgefragt. Dabei stellte sich Folgendes heraus: 

Eine Sprecherin teilte mit: Dem Wolfskompetenzzentrum wurde ein Video aus Heyrothsberge gesendet, auf dem ein Hund zu sehen ist. Es handelt sich vermutlich um einen tschechoslowakischen Wolfshund, der – wie einige weitere Hunderassen - einem Wolf ähnlich sieht.

Dass Wölfe sich in bewohnte Gebiete begeben, ist eher selten, kann aber durchaus vorkommen. Wölfe orientieren sich an landschaftlichen Strukturen (z.B. Flüssen), wenn sie sich fortbewegen. So es kann es immer einmal wieder vorkommen, dass sie sich in Ortschaften verirren. Wölfe sind ausdauernde Läufer und können in einer Nacht bis zu 70 Kilometer zurücklegen. Da die Tiere nicht wissen, dass auf der eingeschlagenen Strecke eine Ortschaft liegt, kann es passieren, dass sie sich in den Ort verlaufen.

Im Fall einer Begegnung – außerhalb oder in Ortschaften – sollten Fußgänger nicht auf den Wolf zugehen, ihn nicht anlocken oder füttern. Dadurch ist vor allem bei jungen Tieren die Gefahr einer Gewöhnung an den Menschen sehr groß, wodurch sie ihre Scheu vor Menschen verlieren können. Fußgänger oder Fahrradfahrer Am besten ist es, kurz stehen zu bleiben. Dann hat das Tier die Möglichkeit, die Anwesenheit des Menschen erst einmal wahrzunehmen und sich dann in Ruhe zurückzuziehen. Wer sich unwohl fühlt oder Angst hat, kann auch laut rufen oder in die Hände klatschen.

Sichtungen sollten immer an das Wolfskompetenzzentrum Iden gemeldet werden. Dazu sollte der Beobachter sich das Aussehen des Tieres einprägen oder, wenn möglich, ein Foto machen.

Hier das Video:

Bilder

Symbolfoto, Quelle: pixabay.com
Dieser Artikel wurde bereits 2.851 mal aufgerufen.

Werbung