Logo

1. FC Magdeburg verpflichtet Luc Castaignos

Sport
  • Erstellt: 18.01.2023 / 15:05 Uhr von cl/pm
Der 1. FC Magdeburg hat Luc Castaignos, der zuletzt beim Club mittrainierte, fest verpflichtet. Castaignos wird künftig die Rückennummer 3 tragen. Das teilte der Verein heute mit.

Luc Castaignos, der am 29. September 1992 in Schiedam (Niederlande) geboren wurde, war zuletzt vereinslos und stand bis Sommer 2022 beim griechischen Erstligisten OFI Kreta unter Vertrag. In seiner Jugend spielte der mittlerweile 30-Jährige bei RKSV Excelsior, Spartaan und Feyenoord Rotterdam. Für Feyenoord gab er am 24. September 2009 sein Profidebüt – im Pokalspiel gegen Harkemase Boys. In der Saison 2010/2011 erzielte er für Rotterdam in 34 Partien der Eredivisie, der ersten niederländischen Liga, 15 Tore und verbuchte zwei Vorlagen.

Im Sommer 2011 folgte der Wechsel zum italienischen Top-Verein Inter Mailand, für den er in einer Saison sechs Spiele (ein Tor) in der Serie A absolvierte. Ein Jahr später führte der Weg von Castaignos zurück in die Niederlande zu Twente Enschede. In der Zeit von 2012 bis 2015 verbuchte der Stürmer 94 Erstligapartien (37 Tore, acht Vorlagen).

Durch gute Leistungen machte er auf sich aufmerksam und wechselte im Sommer 2015 in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt. In 19 Bundesligaspielen verbuchte er vier Tore und drei Vorlagen. Mit Frankfurt traf Castaignos 2016 auch auf den FCM, als der Club im DFB-Pokal im Elfmeterschießen knapp unterlag. Es folgten bis 2019 weitere Stationen bei Sporting Lissabon (Portugal), hier traf er auf FCM-Abwehrspieler Cristiano Piccini, Vitesse Arnheim (Niederlande) und Gyeongnam FC (Südkorea). In Asien blieb er zwei Jahre, bevor er im Januar 2021 nach Kreta weiterzog. In Griechenland kam der 1,88 Meter große Offensivspieler auf 18 Erstligaeinsätze (ein Tor).

In seiner bisherigen Karriere verbuchte Luc Castaignos zudem eine Partie in der Champions League, 15 Spiele (zwei Tore, eine Vorlage) in der Europa League sowie zwei Partien in der Europa-League- Qualifikation. Für die U-17-Nationalmannschaft der Niederlande stand er in 18 Spielen (13 Tore) auf dem Platz. Mit seinem Team trat er im U-17-Finale der Europameisterschaft 2009 in Deutschland an, traf im Finale in der MDCC-Arena gegen den Gastgeber zur Führung. Am Ende unterlag sein Team mit 1:2 nach Verlängerung.

Bilder

Quelle: 1. FC Magdeburg
Dieser Artikel wurde bereits 1.057 mal aufgerufen.

Werbung