Logo

2. Wasserball Liga – Landesgruppe Ost - Erfolgreicher Saisonstart für die Wasserball Union Magdeburg

Sport
  • Erstellt: 14.11.2022 / 15:41 Uhr von os
Gestern starteten die Herren der Wasserball Union Magdeburg (WUM) mit einem erhofften und ungefährdeten 11:7 (3:0;3:4;2:0,3:3) Auswärtssieg beim SC Chemnitz in die Saison der 2.Wasserball Liga der Landesgruppe Ost (2. WL Ost).

Bei den Sachsen-Anhaltern fehlten mit Lukas Schulle, Tom Hagendorf und Kapitän Vincent Winkler drei wichtige Stammspieler. Das war aber im Spiel beim Schwimm-Club Chemnitz von 1892 nicht wirklich anzumerken. Die WUM ging sehr konzentriert ins Match. Über eine sichere Verteidigung und durch Treffer von Willhelm Block (2) und Jan Naveau (1) führten die Elbestädter nach dem ersten Spielabschnitt bereits mit 3:0. Das verlieh dem Magdeburger Spiel viel Sicherheit und bot zudem die Möglichkeit, den jungen Spieler wie Justus Behns, Florian Rüscher oder Tamino Orlando Rodenbeck schon früh vermehrt Spielzeiten zu geben.

Im zweiten Viertel schlichen sich dann aber immer wieder kleine Unkonzentriertheiten in das Spiel der Elbestädter ein. Das bot den Chemnitzern die Möglichkeit zu vier teils einfachen Treffern. Trotz Pech im Abschluss erzielte aber auch die WUM drei Toren (2x Wilhelm Block, 1x Sebastian Lindner) und blieben zur Halbzeit weiterhin mit 6:4 vorn. Nach der Pause lief das Spiel der Elbestädter zumindest in der Abwehr wieder besser. Auch in diesem Spielabschnitt ließ die WUM keinen Gegentreffer zu, erzielte selbst durch Wilhelm Block und Moritz Lehnert zwei Tore. Somit ging es mit einem klaren 8:4 Spielstand in die letzten acht Minuten.

Gut vier Minuten vor dem Ende führte die WUM durch den zweiten Treffer von Moritz Lehnert sicher mit 11:5, so dass es für die WUM in den letzten Minuten nur noch um die Sicherung des Sieges ging. Am Ende fahren die Magdeburger einen ungefährdeten 11:7 Auswärtssieg ein und sichern sich im ersten Saisonspiel zwei wichtige Punkte. WUM-Torwart und Trainer Marc Böer zeigte sich zufrieden mit dem ersten Ligamatch: „Was wir heute abgeliefert haben, war schon recht ordentlich. Das Fehlen von drei Stammspielern konnten wir mit einer sehr engagierten Teamleistung gut kompensieren.

Neben Duncan Händel auf der Centerverteidigerposition konnten auch Jan Naveau mit zwei Distanztreffern und Sebastian Lindner mit seinem Tor gefallen. Und vorn hatten wir mit Wilhelm Block wieder einen Centerspieler, der mit sechs Treffern nicht zu bremsen war.“

Weiter geht es für die WUM am Samstag, 26.11.2022, 18.00 Uhr, im Heimspiel gegen die Bundesligareserve der SG Neukölln II.

Bilder

Quelle: WUM/Robert Wahren
Dieser Artikel wurde bereits 1.564 mal aufgerufen.

Werbung