Logo

CDU Kreisverband hat neuen Vorstand gewählt

Politik
  • Erstellt: 04.11.2022 / 09:02 Uhr von cl/pm
Kürzlich fand die turnusgemäße Mitgliederversammlung der CDU KV Jerichower Land statt, auf welcher der Kreisvorstand neu gewählt wurde. Markus Kurze MdL wurde dabei mit großer Mehrheit als Kreisvorsitzender im Amt bestätigt und erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Das teilt der CDU Kreisverband Jerichower Land mit.

Als stellvertretende Vorsitzende haben die Mitglieder Karolin Braunsberger-Reinhold MdEP sowie Matthias Fickel benannt. In der Funktion des Schatzmeisters wurde Dirk Nowak erneut gewählt. Als Mitgliederbeauftragten hat der Kreisverband Alexander Otto im Amt bestätigt.

Mit insgesamt elf Beisitzern beinhaltet der neue Kreisvorstand Vertreter aus jedem CDU-Stadtverband im Jerichower Land. Aus dem Stadtverband Burg wurden Bastian Hauser, Artjom Pusch, Guido Eisbein und Ralf Huchel gewählt. Der Stadtverband Genthin ist mit Andreas Buchheister und Torsten Gutschmidt vertreten. Frank Winter und Reiner Salzer wurden aus dem Gemeindeverband Möser in den Kreisvorstand gewählt. Der Stadtverband Möckern ist mit André Gröpler sowie Uwe Götze vertreten. Jan Braunsberger ergänzt den Kreisvorstand für die CDU Biederitz.

Neben den Wahlen wurden auch zahlreiche landes-, bundes- und europapolitische Themen diskutiert. Die aktuellen Probleme und die allgemeine Lage, in welcher sich Deutschland momentan befindet, sorgen für große Unzufriedenheit unter den Mitgliedern. Unter den Kandidaten bestand große Einigkeit darüber, dass viele wichtige Themen durch die Ampel-Koalition in Berlin unzureichend bearbeitet werden.

Weiterhin teilt der CDU Kreisverband mit: In Krisenzeiten war es immer die Union, die mit sicherer Hand unser Land durch die Herausforderungen geführt hat. SPD, Grüne und FDP zeigen den Bürgern unseres Landes, dass sie den nationalen aber auch globalen Herausforderungen nicht gewachsen sind.


Hinweis: politische Mitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wider. Unsere Leser sollen sich selbst ein Bild von den Äußerungen unserer Politiker machen, ohne Anmerkungen oder Veränderungen durch die Redaktion.

Bilder

Foto: CDU KV Jerichower Land
Dieser Artikel wurde bereits 1.864 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Torsten B. schrieb um 11:18 Uhr am 06.11.2022:
    In Krisenzeiten war es immer die CDU die mit sicherer Hand unser Land durch die Herausforderungen geführt hat, ist wohl eher satirisch gemeint oder ist Cannabis für die CDU schon frei erhältlich? Ob nun alle Parteien in der BR ist es auch die CDU die unser ganzes Land, ob nun auf Bundes oder Landesebene in den Ruin treibt. News-Ticker hat es bereits geschrieben. Die einzigen Parteien die den irrwitzigen Kurs nicht mittragen sind die Linke und die AfD, wo der kleine Bürger/in noch das Gefühl hat, nicht ganz vergessen zu sein. Nur weiter so.
    •  
      fiese Geldbeschaffung für´s Ausland schrieb um 08:40 Uhr am 05.11.2022:
      @NEWS TICKER: >Weiterhin teilt der CDU Kreisverband mit: In Krisenzeiten war es immer die Union, die mit sicherer Hand unser Land durch die Herausforderungen geführt hat. SPD, Grüne und FDP zeigen den Bürgern unseres Landes, dass sie den nationalen aber auch globalen Herausforderungen nicht gewachsen sind.<

      Die deutschen Bürger werden seit 2021 für´s EU-Ausland ihres Geldes und ihrer Ersparnisse "beraubt":
      Bereits am 12.01.2017 konnte man im Handelsblatt lesen:
      >>Europa braucht mehr Geld- aber woher soll es kommen? Italiens früherer Premier Mario Monti hatte für die EU- Kommission in deren Auftrag finale Vorschläge erarbeitet und empfahl: in Frage käme eine “CO2- Abgabe”.<<

      Alle Verteuerungen seit dem 1.1.2021 haben wir dieser “CO2- Abgabe auf heiße Luft” zu verdanken und nicht dem „Ukraine- Krieg“.
      Diese wurde im sog. „Klimaschutzgesetz“ von 2019 von der vorigen “Bundesregierungs- GroKo” mit CDU/CSU/SPD und mit Zustimmung der Grünen vom Deutschen Bundestag verabschiedet.

      Seit dem 1.1.2021 ist das „Klimaschutzgesetz“ leider verwirklicht und bringt keinen Mehrwert für den Bürger, sondern mindert seine hart erarbeiteten Einnahmen auf perfide Art und Weise.
      Damit werden stetig alle Heiz- und Brennstoffe, Kraftstoffe und die Betriebskosten der Mieter teurer. Und ganz besonders Erdgas, wie man sieht!

      Und ab dem 1.1.2022 kam die nächste Erhöhungsstufe der „CO2- Abgabe auf heiße Luft”, die eine weitere Erhöhung auf alle Heiz- und Brennstoffe, Kraftstoffe aufschlägt und die Betriebskosten der Mieter nochmals verteuert.
      •  
        NEWS TICKER schrieb um 14:43 Uhr am 04.11.2022:
        Weiterhin teilt der CDU Kreisverband mit: In Krisenzeiten war es immer die Union, die mit sicherer Hand unser Land durch die Herausforderungen geführt hat. SPD, Grüne und FDP zeigen den Bürgern unseres Landes, dass sie den nationalen aber auch globalen Herausforderungen nicht gewachsen sind.

        Wo gibt es die Drogen zu kaufen, die man braucht um so etwas zu schreiben ?
        Die Gesellschaft in Sachsen Anhalt driftet imm weiter auseinander, Armut auch KINDERARMUT weitet sich aus, Menschen an den Tafeln, Bildungsmisere, Lehrermangel usw., ist das das die Erfolgsgeschichte der CDU ? Welche Menschenrechte werden da eigentlich mißachtet ?, bei anderen Ländern wissen es die Politiker immer ganz genau.