Startseite  /  Events  /  Jobbörse  / 
Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Die Stadt Genthin hat es mit Blumendieben zu tun

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.05.2022 / 08:03 Uhr von rp
Wie uns Nadja Stach von der Fachabteilung Bau der Stadt Genthin mitteilte, hat man es in der Innenstadt von Genthin vermehrt mit Blumendieben zu tun.

Im Bereich der Friedensstraße/ Heidewinkel und entlang des angrenzenden Personentunnels hat die Stadt zur Verschönerung im Herbst des vergangenen Jahres für rund 4.800 Euro, auf einer Gesamtstrecke von rund 200m², Blumen gepflanzt. 

Doch diese Pflanzenbänder haben nun bereits große Lücken, denn immer wieder werden dort einfach Blumen ausgegraben und teilweise für den Eigengebrauch entwendet. 

Dazu hatte ein Zeuge, der unbekannt bleiben möchte, uns geschildert, wie er eine Frau dabei beobachtete, wie sie den Korb ihres Fahrrades mit Blumen an der Stelle befüllte und einfach mit einer großen Anzahl an Blumen davon fuhr. Als der Mann die Frau kurz zuvor noch zur Rede stellte, meinte sie wohl zu ihm, dass die Blumen für ein Grab auf dem Friedhof verwendet werden würden und sie ja schließlich nicht die Einzige ist, die das so macht.

Stadtbild muss leiden

Eigentlich wollte man laut Nadja Stach, mit den Blumenbändern einen Farbtupfer in die Innenstadt von Genthin bringen. Doch diese Bepflanzungsstrecke scheint, zum Leidwesen des Stadtbildes, nun zu einem Selbstbedienungsplatz zu werden. 

Dabei will man in der Verwaltung nicht länger zusehen und hofft auf die Mithilfe der Genthiner. Zudem will die Verwaltung nun an die Vernunft der Bürger appellieren und hofft durch entsprechende Hinweise, dass man den Blumendieben nachkommen kann. 

Dazu meint Nadja Stach: „Nur wenn uns konkrete Angaben zu Personen, welche die Blumenbänder beschädigen oder Blumen/Zwiebeln entwenden vorliegen, ist eine Anzeige bei der Polizei möglich. "

Hinweise nimmt Nadja Stach gerne direkt unter der Nummer (03933) 876 317 entgegen.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 1.969 mal aufgerufen.

Werbung