GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

1. SPD-Kreisvorstandssitzung im neuen Jahr

Druckansicht

Politik

Erstellt: 11.01.2018 / 12:28 von Heiko Jerkowski

Der SPD-Kreisvorstand des Jerichower Landes hat sich am vergangenen Montag zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr in Gerwisch getroffen. Hauptsächlich beschäftigte sich der Vorstand mit der Vorbereitung des ordentlichen Landesparteitag, welcher am kommenden Wochenende in Wernigerode zusammen kommt.

Ausführlich wurden die Anträge zum Landesparteitag behandelt. „Wir hoffen, dass der Antrag des SPD Kreisverbandes Jerichower Land zur Urwahl des Spitzenkandidaten zur Landtagswahl bei den Delegierten eine Mehrheit findet“, so der Kreisvorsitzende, Kay Gericke.

Weiterhin beschäftigte sich der Vorstand mit den Wahlen zum Landesvorstand. Hier unterstützt der SPD Kreisvorstand die erneute Kandidatur von Burkhard Lischka zum Landesvorsitzenden. Weiterhin kandidiert der Landrat unseres Kreises, Dr. Steffen Burchhardt erneut für den Landesvorstand.

Aus dem Jerichower Land werden Kay Gericke (Biederitz); Heiko Jerkowski und Undra Dreßler (beide Burg); Angelika Engel (Möckern)und Udo Krause (Genthin) als Delegierte am Landesparteitag teilnehmen.


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 298 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Roland Stauf


Werbung


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.