GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

Genthin: Der „Heeresbericht“ von Edlef Köppen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 05.12.2017 / 08:04 von mz/pm

Die Stadt- und Kreisbibliothek „Edlef Köppen“ arbeitet zur Zeit gemeinsam mit dem Edlef Köppen Freundeskreis an der Vorbereitung des Köppen- Jubiläums 2018 anlässlich des 125. Geburtstages des Schriftstellers.

Ein Programmpunkt ist die Schaffung eines Theatermonologs durch die Schriftstellerin Rike Reiniger. Dieses Projekt wurde durch die Partnerschaft für Demokratie Genthin, Jerichow, Elbe-Parey des Bundesprogramms „Demokratie leben! Gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ gefördert. Inhaltlich orientiert sich das Theaterstück an Köppens Roman „Heeresbericht“, der unter Darstellung des Verlaufs des 1. Weltkrieges und seine Wirkung auf die Menschen die Schrecken von Krieg und Gewalt thematisiert.

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017 um 15.00 Uhr gestaltet Rike Reiniger eine szenische Lesung aus dem Manuskript des Stücks in der Bibliothek. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Dieser Artikel wurde bereits 24 mal aufgerufen.



Werbung


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.