GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

Weichen für Kohl-Platz Bürgerbegehren gestellt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 04.12.2017 / 17:47 von mz/eb

Vor drei Wochen hatten die Initiatoren "Wir wollen keinen Kohl Platz in Burg" tausende Unterschriften bei der Burger Stadtverwalttung abgegeben. Die Initiative will verhindern, dass der neu umgestaltete Platz vor dem Landratsamt den Namen "Dr. Helmut Kohl-Platz" bekommt. Heute teilte Mitinititator Roland Stauf dazu mit:

"Stadtwahlleiter Bernhard Ruth teilte uns mündlich mit, dass wir das Minimum von 2000 gültigen Unterschriften erreicht haben. Allerdings seien noch nicht alle der abgegebenen rund 3400 Unterschriften überprüft worden. Dennoch steht fest, dass damit die Weichen in Richtung Bürgerentscheid gestellt sind. Ein entsprechender Beschlussentwurf werde jetzt vorbereitet und zunächst in den Hauptausschuss eingebracht."

Am 20. Dezember berät der Stadtrat erneut über die Benennung. Im September hatte der Burger Stadtrat für einen Kohl-Platz gestimmt. Daraufhin gab es Proteste, es wurde ein Bürgerbegehren gestartet. 

Dieser Artikel wurde bereits 463 mal aufgerufen.



Werbung


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.