GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

Der Landesmeister im Angeln 2017 der Ortgruppe „Burg Mitte“ Sieger auch beim Skatturnier

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 12.11.2017 / 11:17 von mz

Mehrere Traditionen prägen das Vereinsleben der Ortsgruppe „Burg Mitte“ des Fischereivereins Burg in der Zeit einer Angelsaison. Fester Bestandteil sind die Skat und Knobelturniere, welche traditionsgemäß im April und im November von Andre Murach (Vorsitzender), Thomas Gruhn, Hans Joachim Meisel und Erich Gürsch zur Freude der 26 Mitglieder organisiert wird.

Das Novemberturnier fand am vergangenen Freitag statt, wie immer, im Vereinshaus statt. Das Anwesen auf dem 8000qm Geländer der Altern Badeanstalt gelegen, wurde 1998 von der Stadt mit Wasserbecken erbachtet und in unzähligen Arbeitseinsätzen mit Vereinsräumen und zwei Mietwohnungen ausgestattet. Auch das Wasserbecken wurde so hergerichtet, dass Angelveranstaltungen, wie Jugendangeln, Rentner- oder Familenangeln das ganze Jahr über stattfinden.

Pünktlich um 18 Uhr wurden die Regeln erläutert und die Spieler durch Auslosen zugeordnet. Zwei Runden waren angesetzt bis dann der Sieger und die Platzierten feststanden. Nach Ermittlung der Ergebnisse erhielt bei der Siegerehrung jeder einen Preis. Der Spaß stand im Vordergrund. Sieger bei den Skatspielern wurde der diesjährige Landesmeister im Angeln Carsten Ehrenhold vor Hans-Joachim Meisel und Erich Gürsch. Bester Knobler wurde Gerd Hinze vor Erwin Treiber und Veit Uhle.

Der Landesmeister spricht von seinen Angelerfolgen am Rande des Turniers
Den Sieger beim Skat, Carsten Ehrenholt, nach seinem Weg zum Landesmeistertitel im Rahmen des Hegeangelns für unsere Leser von meetingpoint gefragt, gab sehr aufgeschlossen Auskunft. Wie zu hören war, muss man sich dafür qualifizieren, bis man zu den besten Anglern des Bundeslandes Sachsen- Anhalt gehört. Als bester Stadtmeister von Burg gehörte er zu den fünf besten Anglern des Landkreises Jerichower Land, die dann als eine der 13 Mannschaften von Sachsen-Anhalt zum Austragungsort Pareyer-Kanal im Juni fahren durfte.

„An zwei Tagen wurde zu je vier Stunden geangelt“, berichtete Ehrenhold. „Das Fangergebnis wurde dann kritisch von einer Jury des Landesanglerverbandes ausgewertet bekanntgegeben. Mit Stolz habe ich dann zur Kenntnis nehmen dürfen, dass ich mit meinem Fangergebnis der Beste unter den 65 Anglern war. Bester Angler wird man nicht von heute auf morgen.

Angeln, das sind Erfahrungen, ausprobieren, Natur und Fische kennen und vor allem immer im Einklang mit der Natur stehen.

Die Mühen und Anstrengungen eingehen, führt dann zum Erfolg“, sagt der Landesmeister. Damit nicht genug. Dieses Potential an Erfahrungen soll im nächsten Jahr 2018 im Mai erneut am Kanal Parey zum Erfolg führen. Diese dann stattfindende Veranstaltung ist die Deutsche Meisterschaft, an der Carsten Ehrenhold sich mit dem Landesmeistertitel qualifiziert hat und dann die „Farben“ des Jerichower Landes und des Bundeslandes Sachsen-Anhalt auf Bundesebene vertritt

Dieser Artikel wurde bereits 96 mal aufgerufen.

Bilder


  • Landesmeister im Rahmen des Hegeangelns des Bundeslandes Sachsen-Anhalt 2017, Carsten Ehrenhold (l), mit seiner Anglermarke „Brownin“ auf dem Shirt. Rechts der Vorsitzenden der Ortsgruppe „Burg Mitte“ des Fischereivereins Burg, Andre‘ Murach.

  • Skat-und Knobelteilnehmer der Ortgruppe „Burg Mitte“ des Fischreivereins Burg mit ihren Preisen. Rechts sitzend der Sieger beim Skat Carsten Ehrenhold, daneben sitzend Knobelsieger Gerd Hinze.


Werbung


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.