GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

CDU-Kreistagsfraktion Jerichower Land tagte in Biederitz

Druckansicht

Politik

Erstellt: 11.09.2017 / 06:06 von mz/pm

Auf Einladung des CDU Gemeindeverbandes Biederitz weilte die CDU-Kreistagsfraktion Jerichower Land kürzlich zu einer auswärtigen Sitzung in Biederitz. Die Mitglieder des neu gewählten Vorstands der CDU Biederitz stellten sich zunächst der Kreistagsfraktion vor, die mit 12 Mitgliedern erschienen war.

Besonders begrüßte CDU-Vorsitzender Georg Prick den Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion und Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU im Landtag Markus Kurze MdL und bedankte sich dafür, dass der Einladung so schnell gefolgt worden ist. Er informierte die Kreistagsmitglieder über aktuelle kommunalpolitische Themen in der Einheitsgemeinde, die Mitgliedersituation der CDU und die geplanten Aktivitäten im Rahmen den Bundestagswahlkampfes. Die Kreistagsmitglieder interessierten sich ferner für die Vertretung der CDU im Gemeinderat und in den Ortschaftsräten.

Sodann trat der CDU-Vorstand in einen Meinungs- und Gedankenaustausch mit der CDU-Kreistagsfraktion ein. Hierbei nahm breiten Raum Probleme bei der Kinderbetreuung und die Neujustierung der Aufgabenverteilung zwischen den Gemeinden und dem Landkreis ein. Anregungen sollen im Jahr 2018 in ein neues KiföG einfließen.

Dann wendete man sich der Abfallwirtschaft im Kreis zu und betonte die Notwendigkeit der Aufrechterhaltung der Grünschnittplätze auch wenn die durchschnittlichen Vorhaltekosten vom Kreis mit 10.000 € angegeben. Nach Gommern, Loburg und Lostau hat Biederitz im Jahr 2016 die größten Anlieferungsmengen auf den Grünschnittabfallplätzen zu verzeichnen, was ein Beleg für die Notwendigkeit zur Fortführung belege. Laut Auskunft des Kreises vom Anfang August 2017 muss die Gemeinde Biederitz jedoch noch dringend einen genehmigungsfähigen Standort suchen.

Einigkeit wurde ferner in einem zentralen Anliegen erzielt, dass die Verkehrssituation auf der B1 weiterhin gebietet, die im Bundesverkehrswegeplan 2030 als vordringlich eingestufte Ortsumfahrung Heyrothsberge/Königsborn/Menz/Wahlitz weiter zu verfolgen. Für dieses Vorhaben werden bislang Gesamtkosten von derzeit 34,1 Mio. € errechnet. Dieses Vorhaben sei ein zentrales Anliegen der CDU zur Entlastung der Verkehrssituation im Bereich der Ortsdurchfahrten vom Schwerverkehr, als auch der B1. Beide Seiten sprachen sich im Ergebnis dafür aus, das informative Treffen demnächst fortsetzen zu wollen


Hinweis: Politische Pressemitteilungen gibt der Meetingpoint als Komplettzitate wieder; unsere Leser sollen sich eine eigene Meinung zu den Äußerungen unserer Politiker machen - ohne wertende Meinungen der Redaktion. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich von den zitierten Inhalten/Aussagen und macht sie sich nicht zu eigen.


Dieser Artikel wurde bereits 97 mal aufgerufen.

Bilder


  • Quelle: CDU-Gemeindeverband Biederitz


Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.


sunny schrieb um 10:52 Uhr am 12.09.2017:

Ein richtiger Seniorentreff! :D