GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-jl.de]

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

Ganztagsschulangebot in Gommern wird ausgebaut

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 16.07.2017 / 06:11 von mz/eb

Mit dem kommenden Schuljahr wird das Ganztagsschulangebot in Sachsen-Anhalt ausgebaut. Das Europagymnasium Gommern, das Neue städtische Gymnasium Halle und die Zweite IGS Halle werden ab August als Schulen mit Ganztagsangebot arbeiten.

Durch die Bereitstellung eines zusätzlichen Budgets erhalten sie die Möglichkeit, an mindestens drei Tagen in der Woche zusätzliche außerunterrichtliche Angebote mit außerschulischen Kooperationspartnern und Experten einzurichten und so die Entwicklung zu einer Ganztagsschule fortzusetzen. „Zielstellung der Landesregierung ist es, Ganztagsschulen bedarfsgerecht auszustatten und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen auszubauen.

Allerdings spielt dabei immer auch die Unterrichtsversorgung im ganzen Land eine Rolle. Deswegen wird derzeit bei der Genehmigung von neuen Standorten mit Budgets anstelle von zusätzlichen Lehrkräften gearbeitet“, erklärte Bildungsminister Marco Tullner. Künftig müsse zudem eine Debatte über die Qualitätsentwicklung stattfinden. „Um das Potenzial der bestehenden Ganztagsschulen und der Schulen mit Ganztagsangebot noch besser zu nutzen, ist jetzt auch eine verstärkte Auseinandersetzung mit Fragen der Qualitätsentwicklung erforderlich“, so Tullner.

Das Land verfügt bisher über insgesamt 109 genehmigte öffentliche Ganztagsschulen, für die zusätzliche Ressourcen verlässlich zur Verfügung gestellt werden. In den letzten Schuljahren ist es gelungen, verstärkt außerschulische Kooperationspartner und Experten in die Gestaltung des außerunterrichtlichen Angebotes einzubeziehen. In diesem und im kommenden Haushaltsjahr stehen den Schulen dafür jeweils über 2,3 Mio. € zur Verfügung.

Dieser Artikel wurde bereits 572 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.