SERVICE


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-jl.de] oder 03921/2560300.

Werbung

12 Mannschaften - 7 Spielstunden

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 08.01.2017 / 14:25 von cl

Gestern fand in der Sporthalle in Jerichow ein großes Volleyballturnier zum Jahresbeginn statt. Bei uns lest ihr den Ausgang des Turniers und die Platzierungen.

Organisiert wurde das Spiel durch den SV Lok Jerichow und den Schlagenthiner Volleyball Verein. Für die Halle, den Aufbau der Felder und die Verpflegung zeigte sich der Jerichower Verein verantwortlich. Die Einladung der Mannschaften, sowie Turnierplanung- und Durchführung übernahmen die Schlagenthiner.

Insgesamt sieben Stunden lang spielten zwölf Mannschaften aus dem Jerichower Land und dem Land Brandenburg um den Pokal. Es gab ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Schließlich konnte sich einer der Veranstalter den ersten Platz sichern.

Die Platzierungen im Überblick:

1.Schlagenthiner VV I
2.SV Großwudicke
3.BSV Funkstadt Nauen I
4.SV Pritzerbe
5.HSV Kotzen
6.SC Kade/Karow
7.Schlagenthiner VV II
8. SV Nennhausen
9.BSV Funkstadt Nauen II
10.TSV Brettin I
11.TSV Brettin II
12.SV Parchen

Die Teams bedanken sich besonders bei Katrin Engelke und ihrem Ehemann für ihren organisatorischen Einsatz bei diesem Spiel.

Dieser Artikel wurde bereits 131 mal aufgerufen.

Bilder


  • Die Schlagenthiner Mannschaft I ist der glückliche Gewinner.Quelle: Ullrich Köppen

  • Alle Teilnehmer hatten viel Spaß. Quelle: Ullrich Köppen

  • Mannschaft Schlagenthin II Quelle: Ullrich Köppen


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Senden Sie den Kommentar via Facebook, wird statt der Mail- Ihre persönliche Profil-Adresse angezeigt.